merken
PLUS Hoyerswerda

Diese Projekte sind eine Runde weiter

Die Region Hoyerswerda ist mit 7 kommunalen Ideen bei den 38 empfohlenen Strukturwandelideen dabei.

Das 1999 eingeweihte Lausitzbad soll größer und moderner werden. Platz ist genügend da auf dem Gelände.
Das 1999 eingeweihte Lausitzbad soll größer und moderner werden. Platz ist genügend da auf dem Gelände. © Visualisierung: Stefan Mundt

Region Hoyerswerda. Der Regionale Begleitausschuss (RBA) der Lausitz hat am Montag in Weißwasser getagt und über die Förderfähigkeit von 40 kommunalen Projekten entschieden (SZ berichtete). Nach rund vier Stunden intensiven und konstruktiven Beratungen verabschiedete der RBA am Ende 38 Projekte mit einem Gesamtvolumen von etwa 130 Millionen Euro. Die durch den RBA positiv beschiedenen Vorhaben werden nun noch dem Freistaat Sachen und dem Bund zur endgültigen Entscheidung vorgelegt. Mit dabei sind auch sieben Projekte aus dem Raum Hoyerswerda.

Qualifizierung Lausitzbad

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

20 Millionen Euro soll die Modernisierung und Erweiterung des Lausitzbades kosten. Zum Beispiel sind ein neues Eingangsgebäude und ein zweites 25-Meter-Becken geplant.

Energetische Sanierung Lausitzhalle

Sechs Millionen Euro sind für eine weitere energetische Sanierung der Lausitzhalle veranschlagt. So soll die Glasfront des oberen Foyers erneuert, sollen das Dach und Bühnenturm zeitgemäß gedämmt werden. Als ineffektiv gilt zudem die Belüftungsanlage im großen Saal.

Kommunale Energieleitzentren

Die grundsätzliche Idee ist, die Nutzbarmachung von Energie, ihre Übertragung und ihre Speicherung so zu steuern, dass auf der einen Seite nichts verschwendet wird und auf der anderen Seite immer genügend vorhanden ist. Dafür soll mithilfe der Digitalisierung zunächst eine Energieleitzentrale in Hoyerswerda geschaffen werden, besser noch wären mehrere verbundene Energieleitzentren in der Lausitz. Kostenpunkt: 9,5 Millionen Euro.

Erweiterung Wasserwerk Zeißig

Das Wasserwerk Zeißig fördert seit Jahrzehnten über 8 Brunnen Trinkwasser aus 25 Meter Tiefe, anschließend wird es aufbereitet. Angesichts der absehbaren Einstellung des Betriebs des Wasserwerks Schwarze Pumpe ist die Erweiterung der Aufbereitungskapazität am Standort Hoyerswerda geplant und mit 5,7 Millionen Euro veranschlagt.

Förderzentrum, Dachsanierung Schwimmbad

Mit rund 175.000 Euro ist die geplante Maßnahme am sonderpädagogischen Förderzentrum in der Altstadt ein eher kleiner Posten unter den beantragten Projekten. Das Objekt befindet sich in Trägerschaft des Landkreises Bautzen.

Elsterheide – Sicherung Abwasserentsorgung

Hinter dem Projekt verbirgt sich der Bau einer knapp 6.600 Meter langen neuen Doppel-Leitung durch den Abwasserzweckverband (AZV) „Kamenz-Nord“. Über diese Leitung sollen künftig die Abwässer aus dem Raum Lauta/Laubusch sowie aus Tätzschwitz und Geierswalde zur Kläranlage Bergen geleitet werden. Der Grund: Die vorhandene Abwasserdruckleitung von Laubusch nach Bergen verläuft über bergbaulich gesperrte Flächen. Auf denen besteht seit 2011 ein Betretungsverbot. Die neue Leitung ist nötig, um auf Dauer die Abwasserentsorgung sicherzustellen. Der AZV rechnet damit, dass die neue Abwasserleitung, die von Laubusch zum Kreisverkehr Kortitzmühle und dann weiter parallel zur Schwarzen Elster bis zur Kläranlage Bergen verlaufen soll, rund 9,3 Millionen Euro kosten wird.

Museumskomplex Zeißholz

In diesem Bernsdorfer Projekt geht es darum, den Museumskomplex zur fahrradtouristischen und soziokulturellen Nutzung zu qualifizieren. Vorgesehen ist die Sanierung des unter Denkmalschutz stehenden Komplexes. Es soll eine Verweil- und Informationsmöglichkeit zur Bergbaugeschichte des Dorfes entstehen. Insbesondere geht es um das eigentliche Museums-Gebäude. Das soll in Zukunft für Veranstaltungen geöffnet werden, der am Froschradwanderweg gelegene Museumskomplex selbst aber auch außerhalb der Museums-Öffnungszeit von Radtouristen und anderen Besuchern aufgesucht werden können. Für die Umsetzung des Projektes sind rund 330.000 Euro veranschlagt. Und im Bernsdorfer Rathaus kann man sich durchaus vorstellen, dass durch den Museums-Betrieb in Perspektive auch ein Arbeitsplatz entstehen kann.

Die Lausitzhalle ist zu weiten Teilen noch auf dem energetischen Stand von 1984. Das soll sich ändern.
Die Lausitzhalle ist zu weiten Teilen noch auf dem energetischen Stand von 1984. Das soll sich ändern. © Archivfoto: Gernot Menzel
Das Zeißholzer Museum soll für Besucher besser nutzbar werden.
Das Zeißholzer Museum soll für Besucher besser nutzbar werden. © Archivfoto: Ralf Grunert
Eine Zuleitung zur Kläranlage Bergen führt durch Bergbau-Sperrgebiet. 6,6 km müssen neu gebaut werden.
Eine Zuleitung zur Kläranlage Bergen führt durch Bergbau-Sperrgebiet. 6,6 km müssen neu gebaut werden. © Archivfoto: Gernot Menzel

Mehr zum Thema Hoyerswerda