Hoyerswerda
Merken

Drei Unfälle auf der B 97 – einer endete tödlich

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

 4 Min.
Teilen
Folgen
© Foto: HoyFoto

B 97. Auf der B 97 zwischen Hoyerswerda und Bernsdorf ereigneten sich am Freitag Nachmittag innerhalb von zwei Stunden drei Verkehrsunfälle. Zuerst krachte es gegen 14 Uhr in der Ortslage Neukollm. Dort hatte ein tschechischer Ford-Fahrer – aus Schwarzkollm kommend – die Vorfahrt eines Lkw auf der B 97 missachtet. Während am Lkw nur geringe Spuren vom Zusammenstoß zeugten, wurde der Frontbereich des Pkw beschädigt. Fast zeitgleich zu diesem Unfall kam es zu einem Auffahrunfall, bei dem ein Toyota Hilux ins Heck eines vorausfahrenden Seat Ibiza krachte. Tragisch endet ein weiterer Unfall, der sich gegen 16 Uhr auf der B 97 am Ortsausgang von Bröthen/Michalken ereignet hat. Hier kam es zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem entgegenkommenden Lkw-Gespann. Ein Insasse des Autos überlebte das nicht. Ein weiterer Insasse kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz (im Hintergrund zu sehen).

Raub am Knappensee: Polizei sucht Zeugen

Koblenz. Zwei bislang Unbekannte haben bereits am 15. August, das war ein Sonntag, in den frühen Morgenstunden gegen 4 Uhr am Strandweg in Koblenz zwei Männer ausgeraubt. Die 33- und 30-Jährigen wurden etwa auf Höhe eines Toilettenhäuschens attackiert, teilte die Polizei gestern mit. Die beiden Angreifer zwangen die Geschädigten mit Tritten und Schlägen zur Herausgabe ein Smartphones iPhone 7 Plus und eines blaues 29,5 Zoll-Mountainbikes der Marke Focus. Der 33-Jährige kam verletzt in ein Krankenhaus. Da an diesem Wochenende das „Schleppertreffen“ in der Nähe stattfand, kann es sein, dass jemand die Täter oder den Vorfall beobachtet hat, so die Vermutung der Polizei, die die Öffentlichkeit nun um Mithilfe bittet.

Wer hat den Übergriff beobachtet und kann Angaben zu den Tätern machen? Wem sind das gestohlene blaue Mountainbike oder das Mobiltelefon Apple iPhone 7 Plus bei möglichen Tätern kurz nach dem 15. August aufgefallen? Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum unter der Rufnummer 03581 4680 oder jede andere Polizeidienstelle entgegen. (al/rgr)

Ein Streit zwischen zwei Frauen eskaliert

Hoyerswerda. Am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr sind zwei Frauen am Lipezker Platz in Hoyerswerda aneinandergeraten. Wie die Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz informiert, sei ein Streit offenbar so sehr eskalierte, dass die beiden Frauen aufeinander losgingen. Dabei wurde eine 33-Jährige verletzt, die unter nicht unerheblichem Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,24 Promille. Der örtliche Kriminaldienst hat den Fall übernommen. (krs/rgr)

Marmelade gekocht – Explosion verursacht

Dörgenhausen. In einem Nebengebäude an der Dresdener Straße kam es am Freitag gegen 17.45 Uhr zu einer Explosion: Beim Kochen von Marmelade nutzte eine 82-Jährige einen Propangasherd. Nachdem sie den Raum verließ, kam es aus noch unbekannter Ursache zum unkontrollierten Ausströmen von Gas und zu einer Explosion. Dadurch wurde der Dachstuhl des Nebengelasses stark beschädigt. Zu einem Brand kam es nicht. Verletzt wurde niemand. Im Rahmen der Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr musste die B 97 kurzzeitig voll gesperrt werden. Ein Brandursachenermittler der Polizei muss klären, wie es zu der Explosion kommen konnte. Die Sachschadenshöhe ist noch nicht ermittelt. (thg)

Nach Unfallflucht von der Polizei entdeckt

Niesky/Lohsa. Am frühen Freitagmorgen hat ein Senior auf der B 115 bei Niesky eine Unfallflucht begangen. Mehrere Streifenwagen machten sich auf den Weg, um das beschriebene Fahrzeug zu stoppen. Eine Streife des Revieres Hoyerswerda entdeckte den beschädigten Dacia samt dem Fahrer (81) in Lohsa. Der leicht verletzte Mann gab an, dass er beim Auffahren auf die B 115 von Hähnichen in Richtung Stannewisch von der Straße abgekommen und in den Straßengraben gefahren sei. Anschließend setzte er seine Fahrt bis nach Lohsa fort. Der Dacia wies eindeutige Unfallspuren auf. So befand sich unter anderem das vordere Kennzeichen nicht mehr am Pkw. Es war ein Schaden von etwa 3.000 Euro entstanden. Ein Alkoholtest bei dem Rentner ergab umgerechnet 1,26 Promille. Er muss sich nun wegen der Verursachung eines Verkehrsunfalls unter Alkoholeinfluss und Unfallflucht verantworten. (krs/rgr)

Drogenfahrt beendet

Hoyerswerda. Die Polizei hat am Donnerstag um die Mittagszeit eine Drogenfahrt in Hoyerswerda aufgedeckt. Sie kontrollierte einen Pkw samt Fahrer an der Spremberger Chaussee. Ein Drogentest reagierte bei dem 32-jährigen BMW-Lenker positiv auf Kokain. Die Beamten untersagten dem Rumänen die Weiterfahrt und brachten ihn zur Blutentnahme. Des weiteren zogen die Ordnungshüter den Führerschein des Mannes ein und erstatteten Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss. (krs/rgr)

Radfahrer unter Alkohol

Hoyerswerda. Polizisten des Reviers in Hoyerswerda fiel am Sonntag um 2.50 Uhr nachts ein Radfahrer auf, welcher ohne Licht auf der Dresdener Straße Schlangenlinien fuhr. Die Beamten führten einen Atemalkoholtest bei dem 17-jährigen Deutschen durch. 2,3 Promille zeigte das Gerät an. Im Krankenhaus wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Dann wurde der Junge an seine Eltern übergeben. Nun muss er sich wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. (thg)