merken
Hoyerswerda

Durchsuchung im Garagenkomplex

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

© Foto: Essler/xcitePRESSS

Hoyerswerda. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften der Polizei sorgte am Freitag um die Mittagszeit für neugierige Blicke in der Hoyerswerdaer Altstadt. Es handelte sich um eine Durchsuchungsmaßnahme in einem Garagenkomplex an der Heinrich-Heine-Straße, die unter Regie des Landeskriminalamtes Sachsen stattfand. Diese betraf ein Verfahren, das schon am Landgericht Dresden angeklagt ist und in dem es um bandenmäßigen Handel mit Betäubungsmitteln geht, so die Auskunft aus der LKA-Pressestelle. (red)

Kreuzungscrash in Hoyerswerda

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Hoyerswerda. Ein Unfall hat sich am Montag gegen 18.15 Uhr an der Kreuzung Dillinger-/Liebknechtstraße in Hoyerswerda ereignet. Ein 55-jähriger Caddy-Fahrer beabsichtigte, die Liebknechtstraße zu überqueren. Er übersah dabei vermutlich einen vorfahrtsberechtigten 31-jährigen Renault-Fahrer, teilt die Polizei mit. Durch den Zusammenstoß prallte der Caddy in der Folge gegen den Citroen einer 59-Jährigen. Der VW- und der Twingo-Lenker wurden leicht verletzt. Der Sachschaden belief sich auf etwa 12.000 Euro.

Passat-Fahrer bringt Radfahrerin zu Fall – ein Zeugenaufruf

Wittichenau. Durch seine Fahrweise hat in der vergangenen Woche ein unbekannter Passat-Fahrer auf der Kamenzer Straße in Wittichenau eine Radfahrerin zu Fall gebracht. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag, dem 8. Juni, gegen 14.45 Uhr.

Die 62-jährige Frau erlitt durch den Sturz Verletzungen. Eine hinzukommende Bürgerpolizistin versorgte sie. Ein Angehöriger brachte sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

Die Radlerin befuhr die Kamenzer Straße stadtauswärts. Vor der Kreuzung zur Straße Am Bahnhof musste sie ihre Geschwindigkeit verringern, da sich vor ihr eine Autoschlange gebildet hatte. Kurz bevor die Frau die wartenden Fahrzeuge erreichte, überholte sie der Fahrer eines schwarzen VW Passat. Der drängelte sich vor sie und bremste offenbar stark ab. Trotz Gefahrenbremsung gelang es der Radfahrerin nicht mehr, zum Stehen zu kommen. Um nicht auf den Passat aufzufahren, riss sie ihren Lenker nach rechts, touchierte dabei die Bordsteinkante und stürzte. Der unbekannte Passat-Fahrer entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen erforderlichen Pflichten nachzukommen.

Die Untersuchungen des Vorfalls übernahmen Beamte des Hoyerswerdaer Reviers. Sie suchen nun nach einem schwarzen VW Passat neueren Modelles. Laut Zeugenaussagen soll der Wagen viereckige Bremsleuchten haben. Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Verursacherfahrzeug und zum Fahrer machen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Hoyerswerda (Tel. 03571 4650) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks/rgr)

Mehr zum Thema Hoyerswerda