merken
Hoyerswerda

Ehrliche Finderin

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Eine 77-jährige Frau ist am Dienstagvormittag bei der Polizei erschienen, um ein Portmonee abzugeben. Die Rentnerin hatte die Geldbörse, in welcher sich neben Bargeld auch persönliche Dokumente und eine Geldkarte befanden, an der Ratzener Straße gefunden. Kurze Zeit später erschien auch der Geschädigte im Revier, um den Verlust seiner Sachen anzuzeigen. Sicherlich hatte der 87-Jährige nicht damit gerechnet, dass diese bereits abgegeben worden waren. Er war deshalb umso erleichterter, als ihm die Beamten seine komplette Börse zurückgaben. Ein großes Dankeschön geht daher an die ehrliche Finderin. (al/US)

Ärger im Asylheim

Anzeige
Eine Familientageskarte für die Region
Eine Familientageskarte für die Region

Das wird ein richtiger Entdeckersommer. Pünktlich zum Start der Sommerferien fahren Familien immer mittwochs günstig durch die Region.

Hoyerswerda. Am Dienstagmorgen hat sich ein 21-jähriger Bewohner des Asylbewerberheims an der Thomas-Müntzer-Straße in Hoyerswerda bei der Polizei gemeldet. Er gab an, verängstigt zu sein, weil Männer an seiner Tür klopfen würden. Als die Polizei vor Ort ankam, stellte sich heraus, dass der junge Mann aus Guinea offenbar selbst für Ärger in der Unterkunft gesorgt hatte. Er soll Mitarbeiter bedroht und Beschädigungen in seinem Zimmer verursacht haben. Der Kriminaldienst Hoyerswerda hat die Ermittlungen aufgenommen. (al/rgr)

Mehr zum Thema Hoyerswerda