merken
Hoyerswerda

Ein Hof mit Geschichte

Lange lag der Vierseithof in Seidewinkel verlassen. Nun tut sich wieder etwas. Ein Blick zurück.

Die vergangenen Jahre haben hier ihre Spuren an diesem alten Gebäudeensemble hinterlassen.
Die vergangenen Jahre haben hier ihre Spuren an diesem alten Gebäudeensemble hinterlassen. © Foto: Juliane Mietzsch

Seidewinkel. Im Dorfkern nahe des Bürgerhauses in Seidewinkel steht dieser Vierseithof. Erbaut wurde das Bauernhaus mit Seitengebäuden um 1880 und prägt seitdem das Bild im Ortskern an der markanten Friedenseiche.

Ortschronistin Edith Jaeger weiß auch, dass das Landesamt für Denkmalpflege dieses Gebäude in die Liste der Objekte aufnahm, „deren denkmalpflegerische Erhaltung von öffentlichem Interesse ist“, wie der Elsterheider Info, dem Amts- und Informationsblatt der Gemeinde, aus dem Juli 2001 zu entnehmen ist.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Weiterhin ist von der Ortschronistin zu erfahren, dass einst Else Köhler in einem Nebengebäude des elterlichen Hofes Waren des täglichen Bedarfs verkaufte. Sie trat dabei als Kommissionshändlerin des Konsums auf. Ab 1955 wurden sogar Verkäuferinnen aus der Stadt dort eingesetzt.

Außerdem waren ab 1957 Maschinen und Geräte der Maschinen-Traktoren-Station auf dem Hof und in der Scheune untergebracht, dessen Stützpunktleiter Karl Köhler war. 1963 wurden ein Stall und Schuppen für die LPG zu einem Schweinestall ausgebaut. Die Versorgung übernahm Helene Köhler. Zu einem späteren Zeitpunkt kamen auch Kälber hinzu. Von 1973 bis 1992 wurde in der Dorfstraße 24 die Poststelle unterhalten.

Die vormalige Besitzerin Else Köhler verstarb 2009. Im Jahr 1964 wurde sie als Mitarbeiterin der damaligen Gemeinde Seidewinkel eingestellt und hat aus dieser Aufgabe heraus lange Jahre die Bestellung von Sargträgern und Grabschauflern im Dorf übernommen.

Nun sind Beräumungsarbeiten auf dem Gelände festzustellen. Die Gemeindeverwaltung Elsterheide rechnet nach eigener Aussage demnächst mit einer Antragsstellung zur Baugenehmigung.

Mehr zum Thema Hoyerswerda