merken
Hoyerswerda

Fahren ohne Führerschein aufgedeckt

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Die Polizei kontrollierte am Dienstag nach 23 Uhr einen Audi auf der Alten Berliner Straße. Der 49-jährige Fahrer konnte den Ordnungshütern keinen Führerschein vorlegen. Eine Recherche der Polizisten ergab, dass dem Deutschen die Fahrerlaubnis behördlich entzogen worden war. Die Uniformierten erstatteten Anzeige. Auch gegen die 51-jährige Lebensgefährtin des Beschuldigten leiteten die Uniformierten ein Strafverfahren ein. Sie hatte ihm das Auto überlassen, obwohl sie offenbar wusste, dass er gar keine Fahrerlaubnis besaß.

Zwei Leichtverletzte nach Unfall bei Partwitz

Anzeige
Carmina Burana Konzerte am See
Carmina Burana Konzerte am See

Der Chor der Europa Akademie Görlitz feiert unter der Leitung von Joshard Daus mit der „Carmina Burana“ einen leidenschaftlichen Ausblick für die kommende Saison.

Elsterheide. Am Mittwochmorgen gegen 5.20 Uhr hat sich im Bereich der Kreuzung S 234/B 156 in Klein Partwitz ein Unfall ereignet. Bei diesem zogen sich zwei Personen leichte Verletzungen zu. Ein 48-Jähriger war laut Polizei mit seinem VW auf der B 156 von Bluno kommend unterwegs und beabsichtigte an der genannten Einmündung nach links auf die S 234 abzubiegen. Dabei übersah er offensichtlich den entgegenkommenden VW (Fahrer 60). Die Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Beide Fahrzeugführer erlitten einen Schock und wurden medizinisch behandelt. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe beauftragten die Polizisten eine Spezialfirma mit der Fahrbahnreinigung. Auch mehrere Feuerwehren waren an der Unfallstelle mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Die Straße musste vorübergehend voll gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden an den beiden VW Caddys belief sich auf geschätzte 20.000 Euro. (al/US)

Mehr zum Thema Hoyerswerda