Hoyerswerda
Merken

Fahrgast schlägt auf Zugbegleiter ein

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

 2 Min.
Teilen
Folgen
© Symbolfoto: SZ Archiv

Kamenz. Am Dienstag gegen 16.45 Uhr kam es in der S-Bahn auf der Fahrt von Kamenz in Richtung Radeberg zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Fahrgast und dem Zugbegleiter. Der 17-jährige Fahrgast wurde gebeten, seine laute Musik leiser zu hören. Damit war der junge Mann nicht einverstanden. Nach einem Wortgefecht schlug der 17-Jährige dem Zugbegleiter zweimal mit der Faust ins Gesicht. Der 52-jährige verriegelte die Türen am Haltepunkt Pulsnitz Süd und verständigte die Polizei. Der Zugbegleiter wurde vor Ort erstversorgt und zur weiteren Behandlung in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Gegen den polizeibekannten Jugendlichen leitete die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein. Aufgrund des Vorfalls kam es zu einem Totalausfall sowie einer 30-minütigen Verspätung zweier folgender Züge. (pm/rgr)

Dieb stiehlt eine Kamera in Hoyerswerda und filmt sich live

Hoyerswerda. Ein zunächst unbekannter Dieb hat sich am frühen Dienstagmorgen zu noch nächtlicher Stunde unberechtigt auf ein Grundstück an der Semmelweisstraße in Hoyerswerda begeben und dort eine Kamera gestohlen. Darüber informiert die Polizeidirektion Görlitz in der aktuellen Pressemitteilung, in der es weiter heiß: Was dem Gauner verborgen blieb: Die Kamera lief live und zeichnete sein Treiben permanent auf. So gelangten die Beamten des örtlichen Polizeireviers schnell auf die Fährte des Diebes. Den Polizisten war der Mann kein Unbekannter. Sie suchten den Deutschen an seiner Wohnanschrift auf und stellten die gestohlene Kamera sicher. Im Anschluss fertigten die Beamten eine Anzeige wegen des Diebstahls und übergaben die Kamera an die Geschädigte. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks/rgr)

Auto von Polizei beschlagnahmt

Laubusch. Polizisten haben am Dienstag gegen 10.30 Uhr auf der Karl-Marx-Straße in Laubusch eine Opel-Fahrerin ohne Fahrerlaubnis und mit selbstgefertigter Plakette auf dem Kennzeichen gestoppt. Das Fahrzeug war bereits außer Betrieb gesetzt. Die Ordnungshüter untersagten der 55-Jährigen die Weiterfahrt. Da die Deutsche sich uneinsichtig zeigte, beschlagnahmten die Polizisten den Wagen. Bei der Herausgabe der Fahrzeugschlüssel leistete die Frau Widerstand. Es hagelte Anzeigen. (ks)