Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hoyerswerda
Merken

Fahrrad in Hoyerswerda aus Fahrradkeller gestohlen.

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Am Dienstagvormittag hat eine Frau in Hoyerswerda das Fehlen ihres Fahrrades festgestellt und die Polizei informiert. Das Bike stand seit vergangenem Freitag gesichert im Fahrradraum eines Wohnhauses an der Heinrich-Mann-Straße. Unbekannte nahmen das blaue Rad von Cube im Wert von etwa 2.300 Euro mit.

Mit 93 km/h in die Geschwindigkeitskontrolle.

Bröthen. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle haben Beamte am Dienstagnachmittag in Bröthen im Bereich des Moorwegs/Dresdener Straße mehrere Fahrzeugführer erwischt, die in der 50 km/h-Zone zu schnell unterwegs waren. Elf von ihnen kamen mit einem Verwarngeld davon. Den Geschwindigkeitsrekord stellte ein Fahrzeugführer auf, der mit 43 km/h zu viel durch das Radar fuhr. Er wird demnächst Post von der Bußgeldstelle erhalten. Zwei Punkte in Flensburg, ein Monat Fahrverbot und 400 Euro Bußgeld kommen auf den Lenker zu.

Einbrecher nehmen Laptop im Stadtzentrum mit.

Hoyerswerda. Unbekannte sind in der Nacht zu Dienstag in ein Gebäude am Lausitzer Platz in Hoyerswerda eingebrochen. Die Diebe nahmen einen Laptop mit Ladekabel im Wert von etwa 1.500 Euro mit. (red/US)

Betrunken zweimal in die Kontrolle

Hoyerswerda. Gleich zweimal erwischt wurde am frühen Mittwochmorgen ein 21-Jähriger, der betrunken mit seinem Fahrrad in Hoyerswerda unterwegs war. Beamte kontrollierten ihn zunächst um 3.10 Uhr an der Dillinger Straße und stellten dabei einen Atemalkoholwert von umgerechnet 1,92 Promille fest. Die Polizisten nahmen den Deutschen mit zur Blutprobe und wiesen ihn im Anschluss darauf hin, seinen Weg zu Fuß fortzusetzen. Die Warnung ignorierte der junge Mann jedoch, nur knapp eine halbe Stunde später trafen die Ordnungshüter ihn erneut mit seinem Drahtesel auf der Karl-Liebknecht-Straße an. Wiederum ließen sie ihn pusten, diesmal zeigte das Testgerät umgerechnet 1,58 Promille an. Während der polizeilichen Maßnahme, so wird es im Polizeibericht geschildert, wurde der alkoholisierte Radfahrer dann gegenüber den Uniformierten ungehalten und beleidigte sie. Neben den Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr gab es auch eine wegen Beleidigung. (al/US)