merken
PLUS Hoyerswerda

Feuerwehr hilft Kino, Kino hilft Feuerwehr

1.000 Partner Tickets des Hoyerswerdaer CineMotion-Lichtspielhauses für ehrenamtliche Feuerwehrleute bereitgestellt

Vorfreude auf großes Kino mit dem Partner Ticket, das alle in den Händen halten und von dem der Theaterleiter des Hoyerswerdaer CineMotion-Kinos, Toni Züchner, (vorn links) 1.000 Stück den Feuerwehren des Bereiches Hoyerswerda übergab.
Vorfreude auf großes Kino mit dem Partner Ticket, das alle in den Händen halten und von dem der Theaterleiter des Hoyerswerdaer CineMotion-Kinos, Toni Züchner, (vorn links) 1.000 Stück den Feuerwehren des Bereiches Hoyerswerda übergab. © Foto: Uwe Jordan

Hoyerswerda. Rückt die Feuerwehr an, noch dazu als Großaufgebot und mitsamt allen Führungskräften, ist der Anlass meist ein wenig erfreulicher: ein Brand oder sonst eine Katastrophe, die den Einsatz der Helfer erfordert. Es gibt freilich Ausnahmen von dieser Regel. Eine besonders schöne war der Termin am Montag im Hoyerswerdaer CineMotion-Kino. Dort stellten sich Feuerwehr-Chefs der Region Hoyerswerda ein – zu einem doppelten Hilfs-Einsatz.

Ausgangspunkt war eine Idee, die Dieter Kowark, stellvertretender Kreisbrandmeister und Inspektionsbereichsleiter für Hoyerswerda, und Toni Züchner, der Theaterleiter des Hoyerswerdaer CineMotion-Kinos, schon „vor Corona“ hatten: Könnte man nicht, gewissermaßen als kleine Anerkennung des Ehrenamtes, den (freiwilligen) Feuerwehrleuten im Bereich Hoyerswerda, Partner Tickets für das CineMotion zukommen lassen? Diese kreditkartenähnlichen Plaste-Schecks berechtigen den Besitzer, gemeinsam mit einer Begleitperson immer montags bis mittwochs (ausgenommen Feiertage und Tage vor Feiertagen) im Hoyerswerdaer Lichtspielhaus Filme zu vergünstigten Preisen zu sehen: für 6 Euro pro Person einen 2D-Film, für 8 Euro pro Person einen 3D-Film. Das kann je nach Film eine Ersparnis von 4 Euro je Kinobesuch und Gast bedeuten. Welche Filme man anschaut, wie viele, wie oft und in welchem Zeitraum, ist dem Partner-Ticket-Besitzer völlig frei gestellt; die Aktion läuft bis auf weiteres unbefristet. Ein kleines Dankeschön an die Feuerwehrleute.

Familien aufgepasst
Familien aufgepasst

Hier finden Sie alle Ergebnisse des Familienkompass 2020.

Das war die Idee vor Corona. Dann kam das Virus, und die Sache geriet (schließlich gab es ja nun reichlich andere Sorgen, nicht zuletzt die zwischenzeitliche Schließung der Kinos) ins Hintertreffen, aber nicht ins Vergessen.

Denn jetzt wurde die Partner-Ticket-Aktion angeschoben. Nunmehr ist sie nicht nur eine Hilfe für die Feuerwehr, um die Mitgliedschaft ein klitzekleines bisschen attraktiver zu gestalten, sondern andererseits auch Hilfe für das Kino selbst – Hoffnung, den einen oder anderen Besucher mehr zum Gang in das Haus An der Mühle 2 zu bewegen, denn „auch das Kino hat ja unter Corona schwer gelitten“, wusste Dieter Kowark an jenem Nachmittag, da Toni Züchner ihm und den Feuerwehr-Chefs der Elsterheide, aus Hoyerswerda und Wittichenau in summa 1.000 solcher Partner Tickets übergab.

Massenansturm wäre willkommen

Die Wehrleiter aus Lauta und Lohsa waren an diesem Tage verhindert, werden aber ihr Kontingent an Karten erhalten – und vielleicht auch die Bernsdorfer, von denen es bislang keine Rückmeldung gab.

Rund 2.500 ehrenamtliche (freiwillige) Feuerwehrleute hat der Bereich Hoyerswerda. Theoretisch könnten jetzt jeden Tag 1.000 von ihnen plus 1.000 BegleiterInnen im CineMotion sein. Toni Züchner wär’s recht: „Wir würden’s schon bewältigen.“ Hoyerswerdas Benny Bastisch fand Dankesworte, und Dieter Kowark resümierte: Die Menschen bräuchten jetzt mehr denn je Miteinander und Füreinander-Einstehen – da passe die Partner-Ticket-Aktion genau.

Mehr zum Thema Hoyerswerda