SZ + Hoyerswerda
Merken

Fließ trocken gefallen und Feuer im Wald

Die Trockenheit wird noch deutlicher sichtbar. Entspannung ist nicht in Sicht.

Von Uwe Schulz
 2 Min.
Teilen
Folgen
Am Montagmorgen zeigte sich der Altlauf der Schwarzen Elster in der Hoyerswerdaer Altstadt neben der Straße am Lessinghaus so. Wenn es schlecht läuft, bleibt es so bis zum Ende des Sommers.
Am Montagmorgen zeigte sich der Altlauf der Schwarzen Elster in der Hoyerswerdaer Altstadt neben der Straße am Lessinghaus so. Wenn es schlecht läuft, bleibt es so bis zum Ende des Sommers. © Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda/Senftenberg. Die Umweltminister von Sachsen und Brandenburg, Wolfram Günther und Axel Vogel, informieren sich am heutigen Dienstag in der Flutungszentrale der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau- und Verwaltungsgesellschaft (LMBV) in Senftenberg über die Maßnahmen zur Bewältigung der aktuellen Trockenheit, die länderübergreifende Wasserbewirtschaftung sowie die Wechselwirkung von Wasserverfügbarkeit und Strukturwandel in der Lausitz.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Hoyerswerda