Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hoyerswerda
Merken

Frank Krahl ist Abwasser-Chef

Neuer Chef des Wittichenauer Unternehmens ist ein Sollschwitzer.

Von Uwe Jordan
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
© Foto: Uwe Jordan

Wittichenau. Frank Krahl ist neuer Betriebsleiter des Eigenbetriebs Abwasser (EBA) Wittichenau. Der Stadtrat bestellte den Sollschwitzer in seiner Sitzung am Mittwoch einstimmig (zehn Räte plus Bürgermeisterstimme) als neuen Chef des städtischen Unternehmens.

Dessen bisheriger Erster Mann, Georg Brösan, hatte am 28. Februar seinen altersbedingten Ruhestand angetreten und stand für die Tätigkeit als EBA-Verantwortlicher somit nicht mehr zur Verfügung.

Wittichenaus Bürgermeister Markus Posch hatte EBA-betriebssatzungsgemäß den Nachfolger vorgeschlagen. Frank Krahl war nach einer Stellenausschreibung und einem Bewerbungsgespräch bereits zum 1. Januar 2022 in die Stadtverwaltung aufgenommen worden, um die von Georg Brösan dort bisher ausgeübten Funktionen (Bauamt -Tiefbau-) zu übernehmen. „Insofern wird vorgeschlagen, Herrn Frank Krahl auch als Betriebsleiter des EBA zu bestellen“, hieß es in der Beschlussvorlage für den Stadtrat. Diesem Vorschlag stimmte das Gremium zu. Die Bestellung erfolgte rückwirkend zum Datum 1. März 2022.