merken
Hoyerswerda

Frau stirbt bei Wohnungsbrand

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

© Symbolfoto: SZ Archiv

Weißwasser. Am Sonnabend gegen 09.10 Uhr wurde über den Notruf eine starke Rauchentwicklung in der Alexanderstraße gemeldet. In einer Wohnung im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses brannte es. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst eilten zum Einsatzort. Anwohner des Mehrfamilienhauses hatten laut Polizei das Gebäude zu diesem Zeitpunkt schon selbstständig verlassen können. Durch die im Einsatz befindlichen Feuerwehrkräfte wurde aus einer Wohnung eine 54-jährige Frau leblos geborgen. Die Rettungs- und Löschmaßnahmen dauerten mehrere Stunden an. Zur Brandursache gibt es noch keine Angaben. Die Kriminalpolizei ermittelt. Bei der Brandbekämpfung wurden zwei Kameraden der eingesetzten Feuerwehr verletzt und mussten medizinisch versorgt werden. (red/US)

Tretboote am Geierswalder See beschädigt

Anzeige
Konzerte und Rabatte bis 23 Uhr in der Centrum Galerie
Konzerte und Rabatte bis 23 Uhr in der Centrum Galerie

Zum Late Night Shopping am 1. Oktober kann man in der Centrum Galerie nicht nur tolle Schnäppchen machen, sondern auch Kultur erleben.

Geierswalde. Offenbar einen schlechten Scherz haben sich Unbekannte zwischen Mittwochabend und Donnerstagvormittag am Geierswalder See erlaubt. Sie versuchten augenscheinlich, mehrere am Strand abgestellte Tretboote ins Wasser zu schieben. Dies gelang zwar nicht, jedoch entstand bei diesem Treiben am Promenadenweg in Geierswalde ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Der Kriminaldienst Hoyerswerda ermittelt nun.

Fahrrad vorm Hauseingang verschwunden

Hoyerswerda. Fahrraddiebe haben am frühen Donnerstagabend an der Albert-Schweitzer-Straße zugeschlagen. Dort stahlen sie das vor einem Hauseingang abgestellte metallicblaue 28-Zoll-Damenfahrrad der Marke Kalkhoff Agattu, welches nach Angaben der Geschädigten einen Wert von etwa 760 Euro hatte. Nach dem Drahtesel wird nun gefahndet.

42-Jähriger betrunken aus dem Verkehr gezogen

Weißkollm. Die Polizei hat in der Nacht zu Freitag eine Trunkenheitsfahrt in Weißkollm gestoppt. Beamte hielten den 42-Jährigen gegen 0.40 Uhr auf der S 108 im Bereich Am Hasenberg an und kontrollierten ihn. Ein Alkoholtest bei dem Deutschen ergab einen Wert von umgerechnet 1,22 Promille. Die Polizisten untersagten dem VW-Passat-Lenker die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an. Er musste außerdem seinen Fahrzeugschlüssel und den Führerschein an die Beamten abgeben. Die Uniformierten erstatteten Anzeige wegen der Trunkenheitsfahrt. (krs/US)

Vandalen unterwegs – Party im Berufsschulzentrum

Hoyerswerda. Donnerstag oder Freitag drangen Unbekannte gewaltsam in das Gebäude des Ex-Berufsschulzentrums in der Herrmannstraße ein, indem sie mit Steinen das Sicherheitsglas eines Fensters zertrümmerten. Im Inneren verzehrten sie Speisen und Getränke, Ausstellungsvitrinen und Schränke wurden geöffnet und deren Inhalte im Gebäude wahllos verteilt. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet, der Sachaschaden am Fenster mit 1.500 Euro beziffert.

61-Jähriger alkoholisiert erwischt

Wartha. Die Fahrweise eines Opel-Fahrers erregte am Freitag gegen 19.15 Uhr die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife. Auf der Bautzener Straße stoppten die Beamten den Pkw. Hier nahmen sie beim Fahrer (61) Alkoholgeruch in der Atemluft wahr. Ein Test ergab einen Wert von 0,64 Promille.

Sachbeschädigung an Pkw

Hoyerswerda. Am Samstag zwischen 17.10 Uhr und 23 Uhr zertrümmerten Unbekannte am einem an der Einstein-Straße geparkten Mazda die Heckscheibe. (red/US)

Mehr zum Thema Hoyerswerda