Hoyerswerda
Merken

Freibad Laubusch ist wieder zu haben

Bis zum 30. September können Kaufangebote eingereicht werden.

Von Ralf Grunert
 1 Min.
Teilen
Folgen
© Archivfoto: Ralf Grunert

Lauta. Zu einem unveränderten Mindestgebot von 47.000 Euro befindet sich die Immobilie des ehemaligen Laubuscher Freibades in einer neuen Ausschreibungsrunde. Bis 30. September können bei der Stadt Lauta Kaufangebote eingereicht werden. Erste Gebote sind eingegangen, ließ Bürgermeister Frank Lehmann in dieser Woche wissen. Beim genannten Mindestgebot handelt es sich um den von einem Gutachter ermittelten Verkehrswert für eine noch zu vermessende Teilfläche von rund 15.000 Quadratmetern. Detaillierte Information gibt es unter anderem via Internet auf der Homepage der Stadt Lauta (www.lauta.de).

Die Neuausschreibung der Immobilie wurde möglich, da zwei potenzielle Investorinnen aus Hoyerswerda ihren Kaufantrag zurückgezogen haben (TAGEBLATT berichte). Die Unternehmerinnen hatten vor, ein Family Resort zu errichten. Dass es nicht geklappt hat, lag an Missverständnissen und einer Summe von Problemen, die aufgetaucht sind. Der Bürgermeister kommentierte das bei der Einwohnerversammlung mit den Worten: „Eine Tür schließt sich, eine andere Tür kann aufgehen.“