merken
Hoyerswerda

Freude im Advent

Der örtliche Rotary-Club unterstützt die Kinder- und Jugendarbeit in Hoyerswerda mit mehr als 4.000 Euro.

Heike Köllner (li.) vom Rotary-Club bei der Übergabe mit Katja Bachmann (re.), Leiterin der Einrichtung.
Heike Köllner (li.) vom Rotary-Club bei der Übergabe mit Katja Bachmann (re.), Leiterin der Einrichtung. © Foto: privat

Hoyerswerda. Die besinnliche Adventszeit nutzt man gern für gute Taten und kleine Überraschungen. So auch der Rotary-Club Hoyerswerda, der gleich zwei Kinder- und Jugendeinrichtungen aus Hoyerswerda mit Spenden in deren Arbeit unterstützt. So erhielten der Sportverein Little Woodward 2.500 Euro für die Ausstattung mit Leihfahrrädern und Scootern sowie das Kinder- und Jugendzentrum der Awo Lausitz 1.560 Euro für Sport- und Spielgeräte.

Der Rotary-Club aus Hoyerswerda ist ein Zusammenschluss engagierter Menschen, die in der Region soziale Projekte und Initiativen unterstützen. Insbesondere die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen steht dabei im Fokus ihres Engagements. Davon profitiert auch Little Woodward, ein Verein für BMX- und Stuntscooterfahrer, die im Industriegelände (Straße E) beheimatet sind. Mit zusätzlichen Maßnahmen können nun auch Kinder und Jugendliche angesprochen werden, denen ein Betreiben der Sportart bisher verwehrt war, weil sie nicht über das notwendige Equipment verfügten.

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Mit der Spende kann der Verein die dafür benötigten Leihfahrräder und Leihscooter (ähnlich einem Roller) kaufen. Johannes Heyde, Schatzmeister des Vereins, ist zutiefst dankbar und erfreut über diese Spende und zeigt auch gleich die Notwendigkeit auf: „Unser gemeinsamer Umgang miteinander und die Art und Weise, wie wir unseren Sport betreiben, stellt eine Willkommenskultur dar, die für die Jugend attraktiv ist. Es ist eine niedrigschwellige Form verschiedenster präventiver Ansätze. Und jeder Euro hilft. Wir freuen uns riesig und können nun noch mehr Kinder für unseren Verein gewinnen“.

Dank der Initiative des Rotary-Clubs Hoyerswerda und des ehemaligen District-Vorsitzenden Gerwig Argow (Past District Governor) aus Meißen, kann die Spende in Höhe 2.500 Euro für die gemeinnützige Vereinsarbeit in diesem Fall zur Verfügung gestellt werden.

Bereits zur Tradition geworden ist die Unterstützung des Kinder- und Jugendzentrums der Awo Lausitz. In den letzten Jahren wurden durch den Rotary-Club Hoyerswerda regelmäßig Spenden für die Kinder der Einrichtung gesammelt. Aus dem letztjährigen Glühweinverkauf sowie der Verdopplung dieses Erlöses durch die Händler des Lausitz-Centers konnten Spiel- und Sportgeräte im Wert von 1.560 Euro übergeben werden. Katja Bachmann, Leiterin der Einrichtung, sprach bei der Übergabe ihren Dank im Namen aller Kinder, Jugendlichen sowie Mitarbeiter aus. Gerade in Zeiten von Covid-19 sei jegliche Abwechslung willkommen, und Spenden der Rotarier unterstützen die Arbeit des Heims enorm.

Martina Rohrmoser-Mueller, Präsidentin des Hoyerswerdaer Rotary-Clubs, weiß um die Bedeutung der Kinder- und Jugendarbeit in Hoyerswerda und dem Umland. „Kinder sind das Herz unserer Gesellschaft und Rotary unterstützt mit seinem Engagement ein freudvolles Heranwachsen. Mein Dank gilt unseren Partnern und vor allem den Mitgliedern unseres Clubs, die mit viel Einsatz solche Spenden erst ermöglichen.“

Der Beitrag basiert auf einer Pressemitteilung des Rotary-Clubs Hoyerswerda.

Mehr zum Thema Hoyerswerda