merken
Hoyerswerda

Fußballprofi und Autohaus beschenken

Es gab Weihnachtsüberraschungen für die Kinder im Lausitzer Seenland Klinikum.

Einen großen Karton mit Borussia-Weihnachtsüberraschungspaketen durften Chefärztin Dr. Petra Jesche (v. l.), Schwester Annegret Lidola und Dr. Marek Svagr an die jungen Patienten im Lausitzer Seenland Klinikum verteilen.
Einen großen Karton mit Borussia-Weihnachtsüberraschungspaketen durften Chefärztin Dr. Petra Jesche (v. l.), Schwester Annegret Lidola und Dr. Marek Svagr an die jungen Patienten im Lausitzer Seenland Klinikum verteilen. © Foto: LSK/Gernot Schweitzer

Hoyerswerda. Traditionell überrascht der Hoyerswerdaer Profi-Fußballer Tony Jantschke vom Erstligisten Borussia Mönchengladbach zu Weihnachten die Kinder im Lausitzer Seenland Klinikum. Ebenso schickt das Autohaus Elitzsch schon traditionell den Weihnachtsmann auf die Kinderstation. In diesem Jahr konnte der Weihnachtsgruß aus Infektionsschutzgründen nicht persönlich überbracht werden. Der Weihnachtsstimmung und Freude bei den Kindern tat das aber keinen Abbruch. Egal ob Mützen, Socken, Mini-Fußball oder Rucksack – die Geschenke kamen natürlich besonders bei den männlichen Patienten sehr gut an.

Bescherung ohne Gesang

Anzeige
Objektleitung (m/w/d) Braunschweig
Objektleitung (m/w/d) Braunschweig

Zur Erweiterung ihres Teams sucht die HEH Service GmbH und HEH Klinik in Braunschweig ab sofort eine Objektleitung (m/w/d) Vollzeit.

Ebenfalls seit vielen Jahren überrascht das Autohaus Elitzsch die kleinen Patienten. Der Weihnachtsmann kam mit vielen Geschenken auch in diesem Jahr, allerdings nur bis auf den Flur. Die Kinder freute es trotzdem – vielleicht waren Sie auch froh, in diesem Jahr kein Lied singen zu müssen?

Chefärztin Dr. Petra Jesche bedankte sich vielmals auch im Namen der Kinder. „Wir versuchen zwar, die Kinder über Weihnachten soweit es geht nach Hause zu entlassen, für einige ist dies jedoch nicht möglich und es werden an den Feiertagen sicherlich noch welche dazu kommen. Mit den kleinen Überraschungen von Tony Jantschke und dem Autohaus Elitzsch können wir den Kindern aber zumindest eine kleine Freude machen, auch wenn sie zu Weihnachten nicht zuhause sind.“ (pm/rgr)

Mehr zum Thema Hoyerswerda