merken
Hoyerswerda

Fußweg-Umverlegung in Vorbereitung

Gehweg in der Bahnhofsallee steht unter Denkmalschutz.

Der Denkmalschutz rühmt die verkehrsgeschichtliche und kunsthandwerkliche Bedeutung des Weges mit seinen „dekorativen Mustern“.
Der Denkmalschutz rühmt die verkehrsgeschichtliche und kunsthandwerkliche Bedeutung des Weges mit seinen „dekorativen Mustern“. © Archivfoto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Nachdem die Bäume an der Bahnhofsallee zusätzlich zum benachbarten Gehweg unter Denkmalschutz gestellt worden waren, hatte die Stadt einige Probleme mit dem Vorhaben, den Weg fachgerecht sanieren zu lassen. Diese Schwierigkeiten scheinen nun ausgeräumt. Der Weg soll jetzt näher an den Bahnzaun heranrücken. Wie es aus dem Rathaus heißt, ist man sich mit der Bahn AG handelseinig geworden, unter anderem über den Umgang mit hier verlaufenden Leitungen.

Der Stadt zufolge sollen zu Anfang des kommenden Jahres bei der Sächsischen Aufbaubank Mittel aus dem Förderprogramm „Aktive Stadt-und Ortsteilzentren“ beantragt werden, um das Vorhaben im Sommer oder im Herbst in die Tat umsetzen zu können.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Der Weg mit Kleinpflaster aus Basalt und Grauwacke stammt aus der Zeit der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert, ist also nach dem Bau des Bahnhofs 1873 angelegt worden. Wegen seiner kunstvollen Musterung gilt er einigen Hoyerswerdaern als schönster Gehweg der Stadt.

Mehr zum Thema Hoyerswerda