Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Hoyerswerda
Merken

Geht die Ortsumfahrung Bernsdorf-Wiednitz in die Warteschleife?

Bürgermeister Harry Habel hat den aktuellen Schriftverkehr so interpretiert. Allerdings will er trotzdem nicht lockerlassen.

Von Ralf Grunert
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
In diesem Korridor (von schwarzen Linien markiert) wurde ein denkbarer Trassenverlauf für die Ortsumfahrung Bernsdorf-Wiednitz untersucht, ein anderer führte von Straßgräbchen aus westlich um Bernsdorf herum Richtung Wiednitz.
In diesem Korridor (von schwarzen Linien markiert) wurde ein denkbarer Trassenverlauf für die Ortsumfahrung Bernsdorf-Wiednitz untersucht, ein anderer führte von Straßgräbchen aus westlich um Bernsdorf herum Richtung Wiednitz. © Repro: Ralf Grunert

Bernsdorf. Durch den Bau der Ortsumfahrung S 92 neu von Bernsdorf und Wiednitz in Fortführung der Umgehungsstraße Straßgräbchen-Bernsdorf könnte ein großer Teil des Fahrzeugverkehrs aus den Ortslagen Bernsdorf und Wiednitz ausgelagert werden. Gleichzeitig würde ein weiterer Abschnitt der seit Jahrzehnten angedachten Verkehrsspange zwischen der Anschlussstelle Burkau der A 4 bis zur A 13 in Ruhland realisiert werden. Von Burkau bis Bernsdorf ist die Straße bereits neu gebaut.

Ihre Angebote werden geladen...