Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Hoyerswerda
Merken

Hoch über dem Dubringer Moor

Hier ist der Lieblingsplatz des Nabu-Manns Herbert Schnabel. Im April-Regen kann er dem Besucher einen besonderen Vogel zeigen.

Von Marcel Pochanke
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Herbert Schnabel an seinem Lieblingsplatz: dem Aussichtsturm im Dubringer Moor. Es gibt keinen Tag, an dem hier nichts Interessantes zu entdecken wäre.
Herbert Schnabel an seinem Lieblingsplatz: dem Aussichtsturm im Dubringer Moor. Es gibt keinen Tag, an dem hier nichts Interessantes zu entdecken wäre. © Foto: Marcel Pochanke

Dubring. Es gibt keine andere Stelle, wo man die Bekassine so gut beobachten kann. Deswegen sind wir hier“, sagt Herbert Schnabel hocherfreut. Vor uns tanzt der Vogel durch die frühlingskühle Luft über dem Dubringer Moor, möchte potenzielle Partner auf sich aufmerksam machen und beeindrucken. Drei Paare lassen sich für uns Beobachter heute ausmachen. 20 bis 30 Brutpaare gebe es hier insgesamt, je nach Wasserstand. Während sie zur Balz hoch kreisen, befinden sich ihre Brutplätze unten am Boden im Bewuchs des Moores.

Ihre Angebote werden geladen...