merken
Hoyerswerda

Hoyerswerda sucht 250 Weihnachtsmann-Helfer

„Mitmachstadt Hoyerswerda“ und Lausitz-Center lassen 250 Kinderwünsche wahr werden – mit Ihrer Hilfe.

So sah es 2020 aus, und so wird es auch 2021 wieder aussehen – mit einem Unterschied: Diesmal sollen 250 Kinderwünsche erfüllt werden.
So sah es 2020 aus, und so wird es auch 2021 wieder aussehen – mit einem Unterschied: Diesmal sollen 250 Kinderwünsche erfüllt werden. © Foto: Uwe Jordan

Hoyerswerda. Nicht jedes Kind kann die Weihnachtszeit ganz so unbeschwert genießen, wie wir es uns wünschen würden.

Das meint keinesfalls die Einschränkungen, die mit dem Vorweihnachts-Trubel einhergehen und manches liebgewordene „Ritual“ zur Adventszeit verändern, verkleinern oder gar schlichtweg ganz ausfallen lassen. Gerade in diesen Zeiten ist es so wichtig, den Kleinen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Es gibt, leider auch in Hoyerswerda, Kinder, für deren Familien schon ein kleiner Wunsch ein großer, mitunter ZU großer ist. Die Initiative „Mitmachstadt Hoyerswerda“ will helfen – und das Lausitz-Center am Lausitzer Platz 1 ist mit von der Partie.

Anzeige
Wie wäre es mit handgemachtem Schmuck zum Weihnachtsfest?
Wie wäre es mit handgemachtem Schmuck zum Weihnachtsfest?

Die Adventszeit hat begonnen und damit die Suche nach dem perfekten Geschenk. Schmuck ist immer beliebt, aber wie wäre es mit einem Unikat aus der Oberlausitz?

Es ist die Zweitauflage der 2020 gestarteten Aktion „Kinderwünsche werden wahr“, die ein geradezu überwältigendes Echo gefunden hatte.

Darum wurden auch in diesem Jahr Kindertagesstätten mit der Bitte angeschrieben, dass einige Kinder, für die ein kleiner erfüllter Wunsch schon eine große Freude ist, einen Wunschzettel schreiben. Auf diesem Zettel sollte EIN sehnlichst erhofftes Geschenk im Wert von bis zu 20 Euro stehen – ob das nun eine Barbie-Puppe, ein Matchbox-Auto, Lego, ein Spiel oder was auch immer ist: ganz egal.

Bis zum 10. Dezember ist Zeit

Diese liebevoll gestalteten 250 Wunschzettel werden im Lausitz-Center an drei Weihnachtsbäumen vor dem Rewe-Markt zwischen Mittlerem und H-&-M-Lichthof aufgehängt (spätestens am Freitag, dem 26. November, ist es soweit). Dann sind die Lausitz-Center-Besucher gefragt! Worum und wie es geht, erläutert Yvonne Prantl von der „Mitmachstadt Hoyerswerda“ so: „Sie können sich die Wunschzettel durchlesen, und wenn Ihnen einer davon besonders gut gefällt: Trennen Sie die untere Zettel-Hälfte mit der Nummer ab, kaufen Sie das vom Kind Erhoffte bei einem der Fachpartner des Lausitz-Centers, bringen Sie den Abschnitt mit der Nummer und dem Namen des Kindes gut leserlich an dem nett verpackten Geschenk an und geben Sie dieses im Center-Management ab.“

Das Management ist erreichbar über das obere Parkdeck / den Aufgang zwischen Figaro und „Mystikus“. Einkaufen und Abgeben müssen bis zum 10. Dezember erledigt sein, denn schließlich muss alles ja noch zum Weihnachtsmann an den Nordpol gebracht werden ... Im Vorjahr waren übrigens schon nach wenigen Tagen alle Wunschzettel vergriffen.

Der Gute Alte wird sich dann höchstpersönlich im Lausitz-Center auf der Weihnachtsbühne vor dem Intersport-Fachgeschäft einstellen und die Geschenke am Freitag, dem 17. Dezember, und am Sonnabend, dem 18. Dezember (jeweils ab 15 Uhr) mit Hilfe seiner Weihnachts-Elfen an die eingeladenen Kinder verteilen.

Mehr zum Thema Hoyerswerda