Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Hoyerswerda
Merken

In wenigen Tagen zur Notunterkunft

Einer Anfrage nach Aufnahme von Flüchtigen ist die Stadt schnell nachgekommen.

Von Juliane Mietzsch
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Nahe dem Toom-Baumarkt ist die ehemalige Tennishalle zur Notunterkunft für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine umgestaltet worden.
Nahe dem Toom-Baumarkt ist die ehemalige Tennishalle zur Notunterkunft für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine umgestaltet worden. © Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Seit etwa Mittwochabend sind Menschen aus der Ukraine kommend auf dem Weg nach Hoyerswerda. „260 stehen auf der Boardinglist, sie wurden in Kiew abgeholt“, erklärt Olaf Dominick, Leiter des Oberbürgermeisterbüros, am Freitagvormittag, während die ehemalige Tennishalle im Gewerbegebiet Seidewinkel als Notunterkunft vorbereitet wird. Dieser Transport kam zustande, weil eine in einer Hilfsorganisation tätige Frau durch die Maschmeyer-Aktion auf die Stadt aufmerksam geworden ist.

Ihre Angebote werden geladen...