SZ + Hoyerswerda
Merken

Jetzt „aiutanda PflegeBienen“

Mit dem Beitritt von „Fischer & Salowsky“ zur obigen Unternehmensgruppe sollen sich Mitarbeiter und Klienten auch künftig in guten Händen wissen.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Ramona Fischer (links) und Brigitte Salowsky haben gemeinsam eine Erfolgsgeschichte geschrieben.
Brigitte Salowsky ist jetzt in den Ruhestand verabschiedet worden. Ramona Fischer bleibt dem Unternehmen als Geschäftsführerin erhalten.
Ramona Fischer (links) und Brigitte Salowsky haben gemeinsam eine Erfolgsgeschichte geschrieben. Brigitte Salowsky ist jetzt in den Ruhestand verabschiedet worden. Ramona Fischer bleibt dem Unternehmen als Geschäftsführerin erhalten. © Foto: Silke Richter

Von Silke Richter

Hoyerswerda. Seit Beginn des Jahres 2022 trägt das Hoyerswerdaer Unternehmen „Fischer & Salowsky“ den neuen Namen „aiutanda PflegeBienen“. Grund für die Veränderung ist der Abschied von Brigitte Salowsky in den Ruhestand und der Beitritt der Hoyerswerdaerinnen zur genannten Münchner Unternehmensgruppe, innerhalb derer man nun zur Region Süd-Ost gehört. Ramona Fischer bleibt dem Unternehmen auch zukünftig als Geschäftsführerin erhalten.

Die beiden Initiatorinnen haben vor fast dreißig Jahren damit begonnen, in Hoyerswerda und später auch über die Stadtgrenzen hinaus erfolgreiche Unternehmensgeschichte zu schreiben. Es begann im Jahre 1994 mit einem mobilen Pflegedienst, den die beiden engagierten Geschäftsfrauen gründeten, um den Anforderungen des demografischen Wandels gerecht werden und vor allem der älteren Generation Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags geben zu können.

Fünf Jahre später, am 1. August 1999, wurde der Pflegepark „Fischer & Salowsky“ in der Hoyerswerdaer Schulstraße 4 eröffnet. Aus dem ehemaligen Kindergartengebäude war nach grundlegender Sanierung und Umbauarbeiten ein moderner Komplex mit 27 Plätzen in vollstationärer Betreuung und zwei weiteren Plätzen in der Kurzzeitpflege entstanden.

Auch in Wittichenau präsent

Im Sommer 2012 konnte das betreute Wohnen „Zur alten Schule“ im Wittichenauer Ortsteil Kotten mit 22 Wohnungen eröffnet werden, und im Herbst 2014 gesellte sich das Angebot der Tagespflege „Am Markt“ mit fünfzehn Plätzen hinzu und später eine weitere Begegnungsstätte mit Tagesangeboten im Lessinghaus mit zwanzig Plätzen (beide in Hoyerswerda).

In der fast 30-jährigen Firmengeschichte entstand eine vielfältige Kombination aus Ambulantem Pflegedienst, Tagespflege, betreutem Wohnen, Dauer- und Kurzzeitpflege sowie einer Begegnungsstätte. Nicht zu vergessen die langjährig gewachsenen Kooperationen mit Bildungseinrichtungen, Institutionen und der Hoyerswerdaer Kindertagesstätte „Rappelkiste“.

Mit dem Beitritt zu den „aiutanda PflegeBienen“ werde sich zukünftig außer dem Namen nicht viel ändern, erklären Ramona Fischer und Brigitte Salowsky. Die beiden Unternehmerinnen engagierten sich sehr, arbeiteten stetig mit Weitblick darauf hin, ihre Firma und die dazugehörigen Mitarbeiter, Bewohner und Patienten auch zukünftig in guten Händen zu wissen.

Die „aiutanda PflegeBienen“ sind ein Verbund von Unternehmen, die es sich zum Ziel gemacht haben, Menschen in ihrem Alltag zu unterstützen. Hierbei stehen für Klienten individuelle Pflege und Betreuung sowie Wohlfühlatmosphäre an oberster Stelle. Auch pflegende Angehörige finden fachliche Unterstützung mittels Anleitung, Beratung und Begleitung bei der Pflege. „Unsere Leidenschaft zum Beruf findet ihren Ausdruck darin, dass wir jeden Menschen in seiner Ganzheit und Einzigartigkeit sehen, und ihm mit Würde und Achtung begegnen. Durch die Hilfe unserer fleißigen Bienen, unserem Qualitätsanspruch und dem Mut zur Innovation können wir uns heute mit Stolz als einen großen modernen Pflegedienst in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Bayern mit einem breiten Dienstleistungsangebot bezeichnen“, so Marcel Müller-Rechenbach, Regionalverantwortlicher der „aiutanda PflegeBienen“-Region Süd-Ost (Erfurt).