merken
Hoyerswerda

Klinikum, VBH und Kabelmax öffnen

Dank eines Abflauens des Sars-CoV-2-Infektionsgeschehens werden Schließungen beendet.

Lausitzer Seenland Klinikum
Lausitzer Seenland Klinikum © Archivfoto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Wie schon angekündigt, dürfen Patienten des Seenland-Klinikums dank des abflauenden Sars-CoV-2-Infektionsgeschehens ab sofort wieder Besucher empfangen – jeder einmal täglich von einer Person zwischen 15 und 17 Uhr. Das Klinikum stellt klar, dass der vom Land Sachsen am Dienstag irrtümlich für alle Krankenhaus- und Pflegeheimbesucher verkündete Wegfall von Tests nur für Geimpfte und Genesene mit entsprechenden Nachweisen gilt. Vor Ort testen lassen kann man sich im Klinikums-MVZ, also in der Poliklinik. In deren dritter Etage ist das montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr sowie montags bis donnerstags von 15 bis 17 Uhr möglich. An Wochenenden testet die Bereitschafts-Praxis der Kassenärztlichen Vereinigung im Klinikums-Erdgeschoss. Diese öffnet sonnabends und sonntags von 9 bis 13 Uhr sowie von 15 bis 19 Uhr. Jeder Gast, der das Krankenhaus betritt, muss ein Formular ausfüllen. Wie mitgeteilt wird, werden die darauf enthaltenen Daten 30 Tage gespeichert und danach gelöscht.

Versorgungsbetriebe und Breitband Hoyerswerda GmbH (Kabelmax) haben bereits seit Mittwoch ihr Service-Center in der Lausitzhalle wieder geöffnet. Kunden und Interessenten können also persönlich vorsprechen – und zwar montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr sowie zusätzlich dienstags und donnerstags jeweils von 13 bis 18 Uhr. Allerdings wird darum gebeten, vorher einen Termin zu vereinbaren – entweder über die Webseiten oder telefonisch. Die VBH erreicht man unter Tel. 08000 469 666, die BBH unter Tel. 03571 60 33 44. Es wird um Verständnis dafür gebeten, dass weiterhin die gültigen Hygieneschutzmaßnahmen einzuhalten sind.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Das Robert-Koch-Institut hat am Mittwoch für den Kreis Bautzen eine 7-Tage-Inzidenz von 58 gemeldet. Für die Stadt Hoyerswerda lag sie laut Landesuntersuchungsanstalt am Dienstag bei 15.

Mehr zum Thema Hoyerswerda