merken
Hoyerswerda

Koblenz ab Montag Großbaustelle

In der Mortkaer Straße beginnen die Verlegung von Wasser- und Abwasserleitungen sowie der anschließende Straßenneubau.

© Symbolfoto: www.pixabay.com

Lohsa. Die Gemeinde beendet jetzt einen Teil ihrer Bemühungen um zentrale Abwasser-Erschließung am Knappensee und beginnt einen neuen Abschnitt.

Wie Sven Koppen von der Gemeindeverwaltung bestätigt, findet wie geplant mit dem heutigen Sonnabend die wochenlange baubedingte Sperrung der Rachlauer Straße in Groß Särchen ihren Abschluss. Es gebe im Anschluss allerdings noch ein paar Rest-Arbeiten zu erledigen.

Anzeige
2-Raum-Wohnung mit Wohlfühlgarantie
2-Raum-Wohnung mit Wohlfühlgarantie

Eigene kleine Terrasse plus große Dachterrasse, Bad mit Badewanne und toller Preis: So schön kann man in Hoyerswerda wohnen.

Gleichzeitig weist die hier schon veröffentlichte Mitteilung des Landratsamtes Bautzen zu Einschränkungen des Bus-Verkehrs in Koblenz auf den Start der – zunächst vorbereitenden – Arbeiten östlich des Knappensees hin. Nach Informationen der Gemeinde ist die Ortsdurchfahrt über Hauptstraße und Mortkaer Straße wegen Kanal- und Straßenbauarbeiten vom Montag an gesperrt. Anstatt über die Kreisstraße 9219 sollen Autofahrer von Groß Särchen aus über Wartha und Steinitz in Richtung Silbersee fahren. Für Busse, die ins Dorf müssen, wird am Knappensee-Parkplatz neben der früheren Rezeption eigens eine Wendeschleife angelegt.

Die Bauarbeiten umfassen außer der Verlegung der Abwasserrohre im Auftrag der Gemeinde auch das Einbringen neuer Wasserleitungen durch den Trinkwasserzweckverband Kamenz beziehungsweise durch die Kamenzer Ewag sowie anschließend den Straßenneubau durch vom Kreis Bautzen beauftragte Firmen.

Konzipiert sind die Bauarbeiten in drei Abschnitten. Zunächst sind die Arbeiter an der Mortkaer Straße zwischen Bahnübergang und Feuerwehr tätig. Die zwei anderen Teilstrecken umfassen den Kreuzungs-Bereich mit der Kreisstraße 6407 in Richtung Knappenrode und die Hauptstraße in Richtung Groß Särchen. Fertig sein soll alles nach Planung der Gemeinde Lohsa Ende September 2021.

Mehr zum Thema Hoyerswerda