merken
Hoyerswerda

Krabatfestspiele erneut abgesagt

Die Rückerstattung des Ticketpreises ist möglich, es gibt aber auch andere Möglichkeiten. Weitere Absage in Schmochtitz.

Eine Szene von den Krabat-Festspielen aus dem Jahr 2019.
Eine Szene von den Krabat-Festspielen aus dem Jahr 2019. © Archivfoto: Gernot Menzel

Schwarzkollm/Schmochtitz. Die Krabat-Festspiele 2021 auf dem Areal der Krabatmühle in Schwarzkollm sind jetzt abgesagt und auf 2022 verschoben. „Wir haben wirklich bis zuletzt gehofft. Doch durch die anhaltende, unsichere Infektionslage sowie die aktuellen Beschlüsse der Bundesregierung steht nunmehr fest, dass an eine Umsetzung unseres neuen Stückes ,Krabat – Im Schatten der Vergangenheit‘ unter den gegebenen Umständen nicht mehr zu denken ist“, teilt die Dresdener Veranstaltungsagentur 0351 mit. „Allein die fehlende Planungssicherheit für die Proben sowie die Aufführungen, die - wenn überhaupt – voraussichtlich nur verkürzt und anzunehmender Weise nur mit der Hälfte der Besucher ermöglicht werden könnten, sind dafür schon Grund genug. Hinzu kommt der erschwerende Umstand, dass es bis zum jetzigen Zeitpunkt leider immer noch keine offizielle Strategie sowie klare Aussagen über die Möglichkeit zur generellen Durchführung von Veranstaltungen im Sommer 2021 gibt“, heißt es weiter.

Bereits gekaufte Eintrittskarten sind demnach im nächsten Jahr gültig. Maßgabe hierfür sind der jährliche Spielplan-Zyklus sowie die damit vorgegebenen Termine. Die neuen Tickets werden 2022 zugesendet. Wer sein Geld zurück will, kann die Tickets nebst Formular per Einschreiben zurückschicken. Außerdem gibt es die Möglichkeit, den Eintrittspreis zu spenden. Wer auf die Erstattung des Geldes und den Umtausch der Tickets auf 2022 verzichtet, unterstützt das Fest bzw. die Produktion. Alle Informationen und Formulare stehen auf der Homepage der Festspiele.

Anzeige
Zukunft? Na klar!
Zukunft? Na klar!

Die Berufsakademie Sachsen bietet ein krisensicheres Studium mit besten Job-Chancen und Ausbildungsvergütung.

Absage auch in Schmochtitz

Aber auch das Musikfest Schmochtitz fällt in diesem Jahr aus; so wie schon 2020. Das teilen der Verein Via Regia Musikevents als Organisator und das Bildungsgut Schmochtitz Sankt Benno als Austragungsort mit. Grund sind die mit der Corona-Pandemie verbundenen Einschränkungen. „Es fällt uns nicht leicht, das Musikfest nun schon zum zweiten Mal abzusagen. Aber auch wir sehen als wichtigste Aufgabe für uns alle, die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern“, sagt Vereinsvorsitzende Margitta Luttner. Die vielen offenen Fragen würden derzeit keine zuverlässige Planung erlauben, begründet sie die Entscheidung.

In den vergangenen Jahren brachte das Open-Air-Festival hunderte Menschen aus nah und fern im Innenhof des Bildungsgutes zusammen. Für dieses Jahr war es vom 2. bis 4. Juli geplant. Die Veranstalter hoffen, dass das Fest nächstes Jahr stattfinden kann. „Da es zum größten Teil aus Spenden und Sponsoring finanziert wird, freuen wir uns jetzt schon über jede Hilfe und Unterstützung“, sagt Margitta Luttner. Infos gibt es auf den Internetseiten. (SZ/US)

www.krabat-festspiele.de
www.musikfest-schmochtitz.de

Mehr zum Thema Hoyerswerda