merken
Hoyerswerda

Lohsaer Landhonig aus VBH-Bildungsprojekt

Auf dem Gelände der Kläranlage entsteht unerwartet ein leckeres Produkt – Wissen gibt es obendrein.

© Foto: VBH

Lohsa/Hoyerswerda. Das Bienenvolk ganz nah bestaunen konnte als erstes Kim Lucie. „Warum brauchen die bis zu 55.000 Bienen eines Volkes eine Königin? Wie weit müssen die Sammelbienen fliegen, bis ein Glas Honig gefüllt werden kann?“ Diese und noch mehr Fragen beantwortet zukünftig Jens Ebert, Geschäftsführer der Firma „Firmenbiene“, der das Bildungsprojekt der Versorgungsbetriebe Hoyerswerda begleitet. Regelmäßig wird der auf dem Gelände der Kläranlage Lohsa aufgestellte Bienenstock gepflegt.

Daran teilnehmen dürfen künftig auch Schülergruppen. Die Kinder sehen am installierten Schaufenster, wie sich die Waben füllen. Den Schülern wird Wissen vermittelt: zum Beispiel, dass eine Biene bis zu 4.000 Pflanzen am Tag anfliegt und damit für die Bestäubung sowie den Erhalt der botanischen Artenvielfalt sorgt.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Lohsas Bürgermeister Thomas Leberecht und VBH-Vertriebsleiter Steven Knobel sind sich einig in der Bewertung der Kooperation für die Gemeindekinder. „Ich freue mich sehr über die Idee, unseren Kindern in Lohsa live zeigen zu können, wie Honig entsteht. Insbesondere das mobile Mitmach-Bienenmobil, in dem erklärt wird, wie der Nektar von der Wabe ins Glas kommt, wird eine Bereicherung des Schulalltages“, freut sich Thomas Leberecht. „Die VBH stehen für regionale Wertschöpfung und Nachhaltigkeit. Der Kreislauf der Natur ergibt sich durch die ökologische Abwasserentsorgung – auch in der Gemeinde Lohsa – genauso, wie in der Arbeit der Bienen. Damit erklärt sich der Standort unseres Bienenvolkes.“, so Steven Knobel. „Die Freude über unser 2. Bienenprojekt ist groß. Die hoffentlich gute Honigernte des Lohsaer Landhonigs dürfen sich die Schulkinder der örtlichen Grundschule schmecken lassen.“ (red/US)

Termine: Tel. 08000 469666, Mail: [email protected]

Mehr zum Thema Hoyerswerda