SZ + Hoyerswerda
Merken

Märchenbrunnen soll im Frühjahr sprudeln

Ein Restaurator nimmt sich des Schmuckstücks samt Foyer und Brunnenraum in der Grundschule Am Markt in Laubusch an.

Von Ralf Grunert
 3 Min.
Teilen
Folgen
Nach der über eine Spendenaktion möglich gemachten Instandsetzung sprudelte der Märchenbrunnen im Juni 2011 (im Bild) erstmals wieder, aber nur vorübergehend. Nun soll es eine Dauerlösung geben.
Nach der über eine Spendenaktion möglich gemachten Instandsetzung sprudelte der Märchenbrunnen im Juni 2011 (im Bild) erstmals wieder, aber nur vorübergehend. Nun soll es eine Dauerlösung geben. © Foto: Ralf Grunert

Laubusch. Seit wann der Märchenbrunnen in der Grundschule Am Markt in Laubusch kein Trinkwasser mehr spendet, weiß niemand mit Bestimmtheit zu sagen. 2011 sprudelte immerhin nach vielen Jahrzehnten Trockenheit wieder Wasser, allerdings kein Trinkwasser und nur vorübergehend. Nun soll der Brunnen samt Brunnenraum und Foyer so hergerichtet werden, dass alles dem Original möglichst nahe kommt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!