merken
Hoyerswerda

Medaillenregen und Saisonausklang

Nach Super-Abschluss des letzten Wettkampfs vor „Corona 2“ ging es für die Sportler des LARG Hoyerswerda in zwei tolle Trainingslager an die Ostsee.

Im Oktober in der Ostsee? Da wird einem ja schon vom Zusehen kalt! Aber nicht, wenn man gut trainierter Hoyerswerdaer LARG-Leichtathlet ist.
Im Oktober in der Ostsee? Da wird einem ja schon vom Zusehen kalt! Aber nicht, wenn man gut trainierter Hoyerswerdaer LARG-Leichtathlet ist. © Foto: Jörg Thorhauer

Von Jörg Thorhauer

Hoyerswerda/Zinnowitz. Bei den Kreismeisterschaften Wurf im Oktober waren die Sportler des LARG, also des Leichtathletik-, Reha- und Gesundheitssportvereins Hoyerswerda e. V., sehr erfolgreich und holten bei zehn Starts neun Goldmedaillen und eine Silberplakette. Außerdem standen sechs persönliche Bestleistungen zu Buche – so wurde das Sportjahr 2020 überaus erfolgreich beendet.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Im einzelnen gab es folgende Ergebnisse in den jeweiligen Altersklassen: Livia Illing (W 8) belegte Platz 1 im Ballwurf mit 21,00 Metern. / Mia Sommer (W 11) holte Platz 1 im Ballwurf mit 23,50 Metern. / Lena Sommer (W 12) erreichte gleich zwei Mal Platz 1: mit der Kugel über 7,15 Meter und im Diskuswurf über 17,07 Meter. / Cora Sengbusch (W 18) siegte im Speerwurf mit einer Weite von 28, 89 Metern und im Diskuswurf gelangen ihr 21,01 Meter. / Charlie Tröster (M 10) holte sich Platz 1 im Ballwurf mit 39,50 Metern. / Luca Sommer (M 14) eroberte Platz 1 mit dem Speer für eine Weite von 29,30 Metern im Diskuswurf sowie Platz 2 beim Kugelstoßen mit 11,04 Metern.

Selbst ein Abbaden gab’s

Nach der Wettkampfsaison ging es für die LARG-Sportler noch einmal auf Reisen an die Ostsee: Die beiden Trainingslager auf der Insel Usedom/ Zinnowitz waren der Abschluss der Hoyerswerdaer für die Saison 2020 und alle teilnehmenden Sportler waren begeistert. Einmal ging es mit den jüngeren Sportlern die erste Ferienwoche an die Ostsee. Das Training war für sie genauso hart wie bei den älteren und der Muskelkater war der beste Freund. Die älteren Sportler waren in der zweiten Ferienwoche gefordert. In beiden Wochen hatten die Hoyerswerdaer schönes Wetter und das Essen war super. Am Tage wurden zwei Trainingseinheiten am Strand abgehalten, die ganz schön hart waren. Aber das Laufprogramm war in den Bergen (sprich: Dünen) sehr gewaltig und Trainer Thorhauer hatte seine wahre Freude dran. Ebenso standen zwei Grilltage auf dem Programm, bevor die Taufe der Neulinge programmgemäß gehalten wurde. Am letzten Tag ging es dann zum Abbaden in die Ostsee – aber ohne Trainer.

Somit hat der Verein seinen Sportlern des LARG Hoyerswerda noch einmal etwas anbieten können, denn nun ist wieder Schluss mit dem Sport. Nur die beiden Kadersportler Jannes König und Luca Sommer dürfen unter strengen Corona-Auflagen trainieren. Aber für die anderen gilt: Kopf hoch!, es kommen auch wieder andere Zeiten – und alle Hoyerswerdaer LARG-Sportler können dann auch wieder in das Trainingsprogramm einsteigen.

Unser Autor Jörg Thorhauer ist Trainer der jungen Athleten des LARG Hoyerswerda

Mehr zum Thema Hoyerswerda