Hoyerswerda
Merken

Mehrfamilienhaus brennt: zwei Verletzte

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

 2 Min.
Teilen
Folgen
© Symbolfoto: SZ Archiv

Trebendorf. Am Freitag, dem 1. Juli, gegen 16.50 Uhr eilten Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Trebendorf. In der Schleifer Straße war es in einer Wohnung in der ersten Etage zum Ausbruch eines Feuers gekommen. Die Flammen breiteten sich schnell aus, griffen auf die zweite Etage und schließlich auf das Dachgeschoss über. Zwei Personen (w/35 und m/12) mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung behandelt werden. Das Haus ist gegenwärtig nicht bewohnbar. Angaben zur Höhe des entstandenen Schadens liegen derzeit noch nicht vor. Im Einsatz befanden sich 85 Kameraden der Wehren aus Trebendorf, Schleife, Halbendorf, Mühlrose, Groß Düben, Rohne und Weißwasser, sowie drei Krankenwagen und ein Notarzt. Ein Brandursachenermittler soll klären, wie es zu dem Feuer kam. (MiG/red/JJ)

Ladendieb im Kaufland gestellt.

Hoyerswerda. Ein Mitarbeiter von Kaufland im Hoyerswerdaer Industriegelände hat am Donnerstagmittag einen Ladendieb auf frischer Tat gestellt. Der Georgier (38) steckte sich zuvor laut Polizei Waren im Wert von etwa 340 Euro ein und versuchte dann, den Kassenbereich ohne zu bezahlen zu passieren. Die Uniformierten stellten die Personalien des 38-Jährigen fest – Anzeige.

Unfall auf der Kreuzung.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Hoyerswerda. Am Donnerstagnachmittag hat es auf der Kreuzung Elster- und Alte Berliner Straße in Hoyerswerda gekracht. Ein Renault-Fahrer (34) kam vom Kamenzer Bogen und beabsichtigte nach links auf die Alte Berliner Straße abzubiegen. Dabei übersah er offenbar einen im Gegenverkehr befindlichen VW (Fahrer 72) und stieß mit diesem zusammen. Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt, ihre Autos hingegen waren nicht mehr fahrbereit. (ks/US)

Bus-Unfall in Hoyerswerda

Hoyerswerda. Ein 70-jähriger befuhr am Freitag, dem 1. Juli, gegen 11.50 Uhr mit einem Setra-Bus die Friedrichsstraße von der Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße kommend in Richtung Kolpingstraße. Er touchierte einen am Fahrbahnrand parkenden VW Passat. Verletzt wurde niemand, aber Sachschaden von rund 50.000 Euro entstand. (MiG/JJ)

Diebstahl im Lausitzbad Hoyerswerda

Hoyerswerda. Drei Jugendliche hatten am Sonnabend, dem 2. Juli, im Bad einen Rucksack auf eine Liege gelegt. Ein unbekannter Täter stahl gegen 18.30 Uhr das Teil, in welchem sich unter anderem zwei Handys und Bargeld befanden. Der Gesamtschaden wurde mit circa 1.800 Euro angegeben. (MiG/JJ)