merken
Hoyerswerda

Mia gewinnt beim Vorlesewettbewerb

Die Beiträge mussten bei der aktuellen Wettbewerbsauflage in Video-Form eingereicht werden. Die Jury hatte es nicht leicht mit der Bewertung.

Mia Sommer vom Lessing-Gymnasium Hoyerswerda hat sich als Siegerin des Regionalentscheids im Bereich Hoyerswerda/Kamenz für den Bezirksentscheid qualifiziert.
Mia Sommer vom Lessing-Gymnasium Hoyerswerda hat sich als Siegerin des Regionalentscheids im Bereich Hoyerswerda/Kamenz für den Bezirksentscheid qualifiziert. © Foto: privat

Hoyerswerda. Der Regionalentscheid der 62. Runde des Vorlesewettbewerbs wurde von der Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek organisiert und fand per Video-Einreichung statt. Die fünf Schulsieger*innen des Bereiches Hoyerswerda/Kamenz konnten ihren Vorlesebeitrag bis Mitte Februar aufzeichnen und über ein Video-Portal hochladen. Eine vierköpfige Jury bewertete Anfang März alle Video-Beiträge und kürte den Sieger.

„Die Entscheidung war dieses Jahr weitaus schwerer, da uns nur eine selbstgewählte Textstelle aus einem bekannten Lieblingsbuch als Bewertungsgrundlage vorlag. Die zweite Runde mit einem unbekannten Text musste dieses Jahr leider komplett entfallen“, berichtet Jurymitglied und Bibo-Chef Mladen Vukovic. So musste die Jury umso genauer auf eine gute Betonung und deutliche Aussprache achten. Auch das richtige Tempo spielte bei der Bewertung eine entscheidende Rolle. Am Ende war es ein knappes Rennen, das Mia Sommer vom Lessing-Gymnasium Hoyerswerda mit dem Titel „Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter“ für sich entschied. Sie erhielt als Siegerpreis die Einladung zum Bezirksentscheid. Alle fünf Video-Einreichungen erhalten Urkunden und besondere Buchgeschenke.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

An den Vorlese-Entscheiden der Städte und Landkreise beteiligen sich in diesem Jahr bundesweit mehr als 4.300 Schulsieger*innen. Der seit 1959 stattfindende Vorlesewettbewerb ist einer der größten Schülerwettbewerbe Deutschlands. In diesem Jahr waren rund 350.000 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen am Start. Er wird von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Ziele des Vorlesewettbewerbs sind, die Begeisterung für Bücher in die Öffentlichkeit zu tragen, Freude am Lesen zu wecken sowie die Lesekompetenz von Kindern zu stärken. Der Wettbewerb wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Etappen führen von der Schule über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale, das voraussichtlich im Juni 2021 in Berlin stattfinden wird. Die rund 600 Regionalwettbewerbe werden von Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen oder anderen kulturellen Einrichtungen organisiert. (pm/rgr)

Mehr zum Thema Hoyerswerda