merken
Hoyerswerda

Millionen Euro für die Übergangszeit

Im Dresdener Heidebogen sind in sechs Handlungsfeldern Projektideen gefragt, die eine Förderung erhalten können.

© Symbolfoto: Uwe Schulz

Bernsdorf. In der Region Dresdner Heidebogen, zu der auch die Stadt Bernsdorf mit ihren Ortsteilen gehört, können ab sofort Förderanträge zugunsten der regionalen Entwicklung gestellt werden. Wie das Heidebogen-Regionalmanagement informiert, beläuft sich das zur Verfügung stehende Budget an zusätzlichen Leader-Geldern auf rund sechs Millionen Euro, die der Freistaat und die EU zur Verfügung stellen.

Es gibt sechs Handlungsfelder, auf die sich die Fördermillionen verteilen. Das sind: Wohnen & Soziokultur (2,4 Millionen Euro); Wirtschaft und Infrastruktur (1,5 Millionen Euro); Tourismus, Naherholung und Freizeit (1,7 Millionen Euro); Bildung (200.000 Euro); Nachhaltige Landnutzung (100.000 Euro); Übergeordnetes Handlungsfeld (100.000 Euro).

Küchenzentrum Dresden
Küchen-Profis aus Leidenschaft
Küchen-Profis aus Leidenschaft

Das Team des Küchenzentrums Dresden vereint Kompetenz, Erfahrung und Dienstleistung – und punktet mit besonderen Highlights.

Bis 23. Juli die Anträge einreichen

Detaillierte Informationen zu den Zielen in den einzelnen Handlungsfeldern sind im Internet unter https://www.heidebogen.eu/foerderung/ zu finden. Bis zum 23. Juli 2021 können Projektanträge beim Regionalmanagement Dresdner Heidebogen eingereicht werden. Voraussichtlich am 7. September 2021 erfolgt durch das Entscheidungsgremium der Region die Bewertung und Auswahl der Projekte, die dann zur Bewilligung beim zuständigen Kreisentwicklungsamt einzureichen sind.

Rund 22 Millionen Euro wurden im Dresdner Heidebogen in der Leader-Periode 2014 bis 2020 bereits zur Verfügung gestellt. Die jetzigen sechs Millionen Euro gibt es für die Übergangsphase 2021/2022 bis zur neuen Förderperiode. (pm/rgr)

Kontakt: Regionalmanagement Dresdner Heidebogen; Am Schlosspark 19 in 01936 Königsbrück; Telefon 035795 285922, -23, -24; E-Mail [email protected]

Mehr zum Thema Hoyerswerda