merken
Hoyerswerda

Mit allen Sinnen genießen

In der Integrationskita "Pusteblume" wurden in diesem Jahr Hochbeete angelegt.

© Foto: Silke Richter

Von Silke Richter

Hoyerswerda. Kinder, die sich in und mit der Natur beschäftigen, haben laut Bundesamt für Naturschutz oft ein höheres Konzentrationsvermögen und stärkeres Selbstvertrauen. Zudem schult Unterricht dieser Art unter anderem die motorischen Fähigkeiten, die soziale Empathie und fördert positiv die Sinne wie das Riechen, Schmecken, Hören, Sehen und Fühlen. Davon ist auch das Team der Hoyerswerdaer Integrationskita „Pusteblume“ um Karin Wagner überzeugt. Im vergangenen Jahr wurden deshalb auf den Außenanlagen in Eigeninitiative Hochbeete angelegt und in diesem Jahr frisch bepflanzt. „Jeden Schritt der Entstehung konnten die Kinder beobachten und nachvollziehen. Nun gießen, pflegen und ernten die Jungen und Mädchen fleißig und können die Ernte mit allen Sinnen genießen. Sie sind voller Eifer dabei und haben viel Spaß“, berichtet Erzieherin Regina Scheffler. Die selbstgeernteten Kartoffeln, Tomaten, Kräuter, Kürbisse und andere Dingen werden mit den Kindern gemeinsam zu Speisen verarbeitet.

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Mehr zum Thema Hoyerswerda