merken
Hoyerswerda

Neue Beauftragte für Gleichstellung

Umstrukturierung in der Stadtverwaltung Hoyerswerda

Eine Berufungsurkunde hat Bürgermeister Mirko Pink (CDU) jetzt an Korina Jenßen übergeben können.
Eine Berufungsurkunde hat Bürgermeister Mirko Pink (CDU) jetzt an Korina Jenßen übergeben können. © Foto: Stadt Hoyerswerda

Hoyerswerda. Bürgermeister Mirko Pink hat am Montag in Vertretung des Oberbürgermeisters Korina Jenßen zur neuen Gleichstellungsbeauftragten des Stadt Hoyerswerda ernannt.

Die Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten lagen seit mehreren Jahren auf der Stelle Sachbearbeiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Gleichstellungsbeauftragte. Mit der Neubesetzung dieser Stelle zum Mai vergangenen Jahres wurden diese Aufgaben von Corinna Stumpf entsprechend übernommen. Die Stabsstelle Büro des Oberbürgermeisters wurde zwischenzeitlich neu strukturiert und eine neue Stabsstelle Wirtschaftsförderung/Presse- und Öffentlichkeitsarbeit etabliert. Aufgrund der Neustrukturierung können die Aufgaben der Gleichstellung von Frau und Mann nicht mehr auf der Stelle Sachbearbeiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit angesiedelt werden, heißt es aus dem Rathaus.

Anzeige
Die besten Arbeiten aus 2021
Die besten Arbeiten aus 2021

Maler, Tischler und Raumausstatter zeigen in njumii - das Bildungszentrum des Handwerks ihr ganzes Können: kreativ, innovativ und meisterhaft.

Entsprechend der Hauptsatzung ist die Beauftragte hauptamtlich tätig und dem Oberbürgermeister zugeordnet. Nach interner Abstimmung unter Berücksichtigung der zugeordneten Aufgaben wurde befürwortet, die Aufgaben der Gleichstellung von Frau und Mann mit einem Zeitanteil von 30% der Stelle Sachbearbeiter Bürgerbeteiligung und somit Korina Jenßen zu übertragen.

Der Stadtrat Hoyerswerda beschloss in seiner Sitzung am 20. Juli 2021 die Bestellung von Korina Jenßen mit Wirkung zum 1.8.2021 zur neuen Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hoyerswerda. Korina Jenßen betreute seit mehreren Jahren die Umsetzung des Bürgerhaushaltes. Der Bürgerhaushalt ist eingeführt, die Systematik wurde weiterentwickelt und ist aktuell auf einem guten Stand, so dass auf der Planstelle die Kapazität vorhanden ist, weitere Aufgaben zu übernehmen, heißt es. (red/US)

Mehr zum Thema Hoyerswerda