merken
Hoyerswerda

Nur mit negativem Corona-Test

Lausitzer Seenland Klinikum

© Symbolfoto: www.pixabay.com

Hoyerswerda. Auf Grund der Vorgaben der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung sind Besuche im Lausitzer Seenland Klinikum ab Montag, dem 22. März, nur noch mit einem tagesaktuellen Antigen-Schnelltest beziehungsweise mit einem negativen PCR-Test nicht älter als 48 Stunden möglich. Darüber informierte am Freitag Klinikums-Pressesprecher Gernot Schweitzer. „Besucher, derzeit nur für die zugelassenen Ausnahmen für Patienten der Geburts-, Kinder-, Intensiv- und Palliativstation sowie für besondere Situationen, müssen zum Betreten des Klinikums einen solchen Test, bestätigt durch einen Apotheker, niedergelassenen Arzt oder sonstiger zur Abgabe berechtigter Stelle, vorweisen.“

Alternativ ist die Durchführung eines Tests in der Praxis für Allgemeinmedizin Dimitar Nechev im MVZ am Seenland Klinikum (3. Etage), zu den üblichen Sprechzeiten möglich. Hierzu ist die Versicherten-Chipkarte mitzubringen.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Für die zugelassenen Ausnahmen gelten die Besuchszeiten täglich von 15 bis 17 Uhr. Zudem wird die Besuchsdauer auf maximal eine Stunde bei einer Person je Besuch und je Tag begrenzt. Ausnahmen müssen vorab mit der Station besprochen werden, so der Pressesprecher. (pm/rgr)

Mehr zum Thema Hoyerswerda