merken
Hoyerswerda

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Polizisten haben am Dienstagmorgen den Fahrer eines VW Polo auf der Wittichenauer Straße angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der 34-Jährige konnte zum einen keinen Führerschein vorweisen. Dieser war ihm bereits 2004 entzogen worden. Zum anderen reagierte ein Drogentest positiv auf Amphetamine. Der Deutsche musste sein Fahrzeug abstellen, die Pkw-Schlüssel und Fahrzeugpapiere abgeben und den Beamten zur Blutprobe folgen. Die Polizisten eröffneten Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Hoher Sachschaden beim Rangieren

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Lauta. Ein 33-jähriger Lkw-Fahrer hat am Dienstag in Lauta beim Rangieren mit seinem Brummi hohen Sachschaden verursacht. Er fuhr auf der Senftenberger Straße gegen eine Laterne. Die Höhe des Schadens am Fahrzeug und dem Mast belief sich laut Polizei insgesamt auf rund 10.000 Euro. Der Fahrzeugführer blieb bei dem Manöver unverletzt.

Zwei gestohlene Bikes sichergestellt

Hoyerswerda. Im Rahmen der Streifentätigkeit haben Beamte in der Nacht zu Mittwoch gleich zwei Fahndungstreffer gelandet. Sie überprüften an der Thomas-Müntzer-Straße zwei dort abgestellte Fahrräder. Bei einem handelte es sich um ein Damen-City-Bike der Marke Kreidler, welches im März vergangenen Jahres aus einem Keller an der Schöpsdorfer Straße verschwand. Das andere war ein Herren-Trekking-Bike von Diamant, das aus einem Diebstahl im Jahr 2019 in Leipzig stammte.

Die Uniformierten stellten nach der Überprüfung beide Zweiräder sicher. Die weiteren Ermittlungen führt der örtliche Kriminaldienst. (al/US)

Mehr zum Thema Hoyerswerda