merken
Hoyerswerda

Orthopädie mit zweitem Chefarzt

Dr. Stefan Domanjas neuer Kollege hat langjährige Erfahrung aus einer Fach-Klinik.

Dr. Ranke
Dr. Ranke © Foto: LW-TV

Hoyerswerda. Die Hohwald-Klinik in Neustadt bei Sebnitz ist ein Fachkrankenhaus ausschließlich für Orthopädie. Dessen bisheriger Chefarzt und Ärztlicher Direktor ist nun mit dem Monatsbeginn ans Lausitzer Seenland-Klinikum gewechselt.

Das Hoyerswerdaer Krankenhaus meldet, dass seine Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Handchirurgie ab sofort von gleich zwei Chefärzten geleitet wird. Dr. Stefan Domanja, der als Spezialist für Wirbelsäulenchirurgie gilt, trägt seit 2019 die Verantwortung, und teilt sie sich nunmehr mit Dr. Thomas-Peter Ranke.

Anzeige
Immobilienfirma sucht Verstärkung
Immobilienfirma sucht Verstärkung

Lust auf eine Ausbildung in einer dynamischen und zukunftssicheren Branche? Dann bietet sich in Bautzen jetzt eine Top-Chance.

Ranke ist Bautzener und war seit 1994 an der Hohwald-Klinik beschäftigt, seit 2008 als deren Chefarzt. Er sagt, er freue sich auf die neue Aufgabe: „Ich bin auf das Team gespannt und natürlich ebenso auf die Menschen, die als Patienten zu mir kommen. Ich werde hier als Chefarzt meine Expertise im Bereich der endoprothetischen Versorgung bei Knie- und Hüftgelenken, aber auch bei Ellenbogen-, Schulter-, Finger- und Sprunggelenken einbringen.“

Klinikums-Geschäftsführer Mirko Papenfuß spricht von einem ausgesprochenen Glücksumstand sowohl für das Krankenhaus wie auch für die Region: „Die Fachspezifika von Herrn Dr. Ranke ergänzen sich optimal mit dem bestehenden Profil der Klinik.“ Ziel sei es, das Behandlungsspektrum im sehr umfangreichen Fachgebiet der Orthopädie zu erweitern. Zuletzt war die Qualität der Arbeit im Endoprothetikzentrum des Seenland-Klinikums im November erneut nach den Vorgaben der Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie sowie der Gesellschaft für Endoprothetik und weiterer Fachgesellschaften zertifiziert worden. (red/MiK)

Mehr zum Thema Hoyerswerda