merken
Hoyerswerda

Parkstreifen wieder aufgehoben – vorerst

Eigentlich sollten Stellplätze auf der Straße geschaffen werden.

Auf der Weinertstraße in Richtung Klinikum sind jetzt wieder beide Fahrspuren freigegeben. Die eingerichtete Parkspur war nicht angenommen worden.
Auf der Weinertstraße in Richtung Klinikum sind jetzt wieder beide Fahrspuren freigegeben. Die eingerichtete Parkspur war nicht angenommen worden. © Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Die Warnbaken sind weg, die Verkehrsschilder, auf denen die Weinertstraße in Fahrtrichtung Klinikum ab der Beethovenstraße auf eine Spur eingegrenzt wird, sind abgeklebt. Eigentlich sollten so weitere Stellplätze auf der Straße geschaffen werden. Sie waren vor allem für Fahrzeuge der Bewohner der Beethovenstraße gedacht. Sie wurden aber nicht angenommen, wie es aus dem Rathaus auf TAGEBLATT-Nachfrage heißt. Deshalb wurde die entsprechende verkehrsrechtliche Anordnung jetzt zumindest vorübergehend wieder kassiert. Ein Grund für die Nichtnutzung könnte nach Einschätzung der Verwaltung neben einer anderen Parksituation im unmittelbaren Umfeld auch die fehlende Blickbeziehung zwischen dem Wohnhaus und den Parkmöglichkeiten sein. Mit dem anstehenden Abbruch des Wohnhauses Weinertstraße 16-22 könnte sich das aber ändern. Zudem sind im Bereich der Weinertstraße neue Gebäude geplant, wodurch der Bedarf für Stellplätze wieder steigen könnte. Daher hält man grundlegend am Parkstreifen fest.

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Mehr zum Thema Hoyerswerda