merken
Hoyerswerda

Produktionsstart für zweite Papierfabrik

Industriepark Schwarze Pumpe

© Foto: Hamburger Rieger

Schwarze Pumpe. Dies ist ein Blick auf die Papiermaschine 2 von Hamburger Rieger im Industriepark Schwarze Pumpe. Mit etwas Verspätung ist die Produktion angelaufen. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde am Wochenende die erste Rolle Verpackungspapier erzeugt. Der Bau dessen, was eigentlich mehr oder weniger ein komplettes zweites Werk ist, hatte mit dem ersten Spatenstich im September 2018 unmittelbar neben der 2005 eingeweihten Papierfabrik begonnen. Fertig sein wollte man im Sommer dieses Jahres. Aber unter anderem ein Brand auf der Baustelle und Lieferschwierigkeiten wegen der Restriktionen zur Eindämmung von Covid-19 sorgten für Schwierigkeiten. In Vorbereitung für die neue Papiermaschine hatte der Industriepark-Zweckverband im Sommer die für die nun größeren Mengen an Industrieabwässern erforderliche Erweiterung seiner Kläranlage fertig. In die „PM 2“ sind rund 370 Millionen Euro geflossen. Nach früheren Angaben von Hamburger Rieger wächst die Belegschaft um etwa 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Unternehmen gehört zur Prinzhorn-Gruppe, die in Pumpe auch das Dunapack-Pappwerk und ein Ersatzbrennstoff-Kraftwerk betreibt.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Mehr zum Thema Hoyerswerda