Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hoyerswerda
Merken

Rabiater Hundehalter versucht Frau ein Handy zu stehlen

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Bereits am Mittwoch letzter Woche hat ein Unbekannter versucht, ein Handy an der Lilienthalstraße in Hoyerswerda zu rauben. Die Geschädigte war laut Polizeischilderung gegen 16.45 Uhr mit ihrem angeleinten Hund unterwegs. Ihr begegnete ein anderer Hundehalter, welcher seinen Vierbeiner nicht angeleint hatte. Es handelte sich dabei offenbar um einen Rottweiler-Mix. Nach zunächst verbaler Auseinandersetzung kam es zu einem Gerangel. Als die Frau mit ihrem Handy Hilfe rufen wollte, versuchte der Täter, ihr das Mobiltelefon zu entreißen. Sie rief um Hilfe, woraufhin der Mann flüchtete. Die Geschädigte wurde leicht verletzt. Der männliche Täter soll circa 30 Jahre alt, schlank und etwa 1,70 Meter groß gewesen sein. Er trug eine Sonnenbrille und hatte eine Glatze. Zudem führte er ein älteres Fahrrad mit. Polizisten fahndeten nach dem Täter, konnten ihn jedoch nicht mehr auffinden. Die Ermittler bitten Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zur Auseinandersetzung oder dem Täter geben können, sich im Polizeirevier Hoyerswerda unter Tel. 03571 465 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Ausgebüxte Pferde in Friedersdorf eingefangen.

Friedersdorf. Mehrere Pferde sind am Montagmorgen in Friedersdorf ausgebüxt. Eine Bürgerin war auf der Steinitzer Straße unterwegs, als sie plötzlich drei Pferde sah, welche sich in Richtung Ortsmitte bewegten. Sie informierte die Polizei. Leider ließen sich die Tiere nicht einfangen und „flüchteten“ in Richtung Litschen über die Felder. Eine Verfolgung war für die eingesetzten Beamten nicht möglich. In der Zwischenzeit meldete sich der Pferdebesitzer telefonisch bei der Polizei und gab an, dass ihm drei Pferde entlaufen waren. Die Beamten teilten ihm mit, wo die Rösser zuletzt gesehen wurden und so konnte er sie einfangen.

Verkehrsunfall mit drei Verletzten und hohem Schaden in Hoyerswerda

Hoyerswerda. Eine 72-Jährige war mit ihrem Ford am Montag gegen 22 Uhr auf der Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße unterwegs und wollte, so schildert es die Polizei, in der Grünphase der Ampelschaltung geradeaus auf die Südstraße fahren. Ein 48-jähriger Nissan-Fahrer im Gegenverkehr wollte seinerseits ebenfalls in der Grünphase von der Südstraße nach links auf den Kamenzer Bogen abbiegen. Dabei missachtete er offenbar die vorfahrtsberechtigte Ford-Lenkerin. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei beide Fahrer sowie der 17-jährige Beifahrer im Nissan leicht verletzt wurden. Alle kamen zur Behandlung ins Krankenhaus. Es entstand Sachschaden von circa 35.000 Euro. (al/US)