Hoyerswerda
Merken

Randalierer geschnappt

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

 1 Min.
Teilen
Folgen
© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Polizeibeamte rückten am frühen Montagmorgen kurz vor 3 Uhr in die Straße An der Mühle in Hoyerswerda aus. Dort sollten Personen randalieren. Die Täter hatten Pflanzen und Beleuchtungseinrichtungen beschädigt. Aufgrund sehr guter Zeugenhinweise gelang es den Beamten, die Randalierer in der Umgebung zu stellen. Die Polizisten nahmen einen 23-Jährigen und seinen drei Jahre jüngeren Begleiter fest. Sie stehen im Verdacht, den Schaden von rund 500 Euro verursacht zu haben. Ein Atemalkoholtest ergab beim Älteren einen Wert von 0,8 Promille. Ob ein ebenfalls angetroffener 19-Jähriger etwas mit den Sachbeschädigungen zu tun hat, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Der örtliche Kriminaldienst befasst sich mit dem Fall. Ein besonderer Dank der Polizei geht an den aufmerksamen Zeugen. (tj/US)

Küchenbrand

Bröthen-Michalken. Den Sonntagnachmittag hatte sich eine Familie sicherlich anders vorgestellt. Anstatt eines gemütlichen Nachmittags mussten sie miterleben, wie ihre Küche in Flammen aufging. Vermutlich, so teilt die Polizei mit, ist der Brand durch einen technischen Defekt an einer Abzugshaube entstanden. Die gerufene Feuerwehr brachte die Flammen schnell unter Kontrolle. Angaben zur Höhe des entstandenen Schadens lagen bisher noch nicht vor. (tj/US)

Anzeige
Gut vorbereitet in die Ausbildung
Gut vorbereitet in die Ausbildung

Mit einem dreitägigen Kurs bereitet njumii – das Bildungszentrum des Handwerks branchenübergreifend Azubis auf den Ausbildungsbeginn vor.