merken
Hoyerswerda

Reppister Höhe neu gestaltet

Rundweg um den Großräschener See fertiggestellt.

© Foto: ZVLSB/Julia Kussatz

Senftenberg. Binnen einer Stunde kann man den Großräschener See mit dem Fahrrad umrunden. Denn in dieser Woche wurde nun auf der Reppister Höhe nördlich von Senftenberg der fertiggestellte 2,8 Kilometer lange Lückenschlusses des Rundwegs eingeweiht. Für rund 700.000 Euro aus den Paragraf-4-Mitteln des Verwaltungsabkommens Braunkohlesanierung inklusive Eigenanteil des Zweckverbands Lausitzer Seenland Brandenburg wurde in Regie der LMBV nicht nur der Weg gebaut und asphaltiert, sondern auch der Aussichtspunkt Reppister Höhe neu gestaltet. In gutem Zustand befindliche Elemente am Aussichtspunkt wurden erhalten, so die geologischen Darstellungen und Zeugnisse der Kohleregion, sowie die Gedenksteine für Brikettfabriken des Reviers. Neu geschaffen wurden hingegen maßstabsgerechte Flächendarstellungen der für den Tagebau abgebaggerter Orte (Maßstab 1:150) zur Erinnerung an bergbauliche Tätigkeit in der Region. Dazu gehört auch der Ort Bückgen. Bis Ende Juni 2021 sollen auch der Unterstand auf dem Plateau und die teils noch fehlenden Stelen aus Cortenstahl fertiggestellt werden. Mit dem Fahrrad und zu Fuß ist die Anhöhe mit ihrem phantastischen Rundblick gut zu erreichen. Wer von weiter weg mit dem Auto anreist, hat bislang das Nachsehen. Der einzige öffentliche Weg über die Spremberger Straße in Senftenberg ist eher etwas für Insider. Einen ausgewiesenen Parkplatz an der Höhe gibt es nicht, man kann aber rund 800 Meter entfernt sein Fahrzeug am Fahrbahnrand abstellen.

© Foto: ZVLSB/Julia Kussatz
Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Mehr zum Thema Hoyerswerda