merken
Hoyerswerda

Roller ist wieder da

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Am Mittwochnachmittag (1. September) ist in Hoyerswerda ein gestohlener Motorroller wieder aufgetaucht. Eine Anwohnerin der Jan-Arnost-Smoler-Straße hatte bemerkt, dass seit zwei Tagen ein Zweirad in einem kleinen Kiefernwäldchen in der Nähe stand. Sie informierte die örtliche Polizei. Die Beamten stellten fest, dass es sich um das am letzten Wochenende entwendete Mofa eines 56-Jährigen handelte. Dieser durfte seinen Roller am Abend im Polizeirevier abholen. (krs/red/JJ)

Mazda 2 gestohlen

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region! Attraktive Arbeitgeber Ihrer Region suchen Sie!

Hoyerswerda. Am Mittwoch hat eine Fahrzeughalterin festgestellt, dass Unbekannte ihren Pkw entwendet hatten. Die Täter stahlen zwischen 6.50 und 13.30 Uhr den weißen Mazda 2 an der Maria-Grollmuß-Straße. Nach dem Fahrzeug mit rot-schwarzer Innenausstattung und einem Zeitwert von etwa 11.000 Euro fahndet die Polizei nun international. (krs/red/JJ)

Senior schwer verletzt

Oßling. Ein Mann (78) ist am Mittwoch gegen 13.10 Uhr bei Oßling verunglückt. Er fuhr auf der K 9226 aus Lieske kommend, als offenbar plötzlich gesundheitliche Probleme bei ihm auftraten. Der Senior verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Straße ab. Der Opel blieb erst stehen, nachdem er gegen ein Gebüsch und mehrere Bäume geprallt war. Der Rentner wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Rettungskräfte befreiten ihn und brachten ihn schwer verletzt in ein Krankenhaus. Sachschaden: circa 5.000 Euro. (krs/red/JJ)

Polizei sucht Zeugen nach Unfall mit Radfahrerin

Hoyerswerda. Am Mittwoch, dem 18. August, ist es in Hoyerswerda zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht gekommen. Wie die Polizei mitteilt, war eine Fahrradfahrerin gegen 14.30 Uhr auf der Schulstraße in Richtung Kolpingstraße unterwegs. Auf Höhe des Lidl-Marktes passierte sie die erste Ein-/Ausfahrt. Dabei kollidierte die vorfahrtsberechtigte Radlerin mit einem Pkw und stürzte. Nach kurzer Erkundigung über den Gesundheitszustand der 24-Jährigen setzte sich der Pkw-Lenker wieder in sein Fahrzeug und fuhr davon.

Laut Personenbeschreibung ist der Mann circa 40 bis 50 Jahre alt. Er hat graue/ schwarze Haare und einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einem weißen T-Shirt und einer schmutzigen schwarzen Arbeitshose. Es soll sich um ein weißes Auto mit kastenähnlichem Heck gehandelt haben. Am Fahrzeug müsste es zu Beschädigungen mittig an der Stoßstange oder auf der Motorhaube gekommen sein. Die Fahrradfahrerin wurde bei dem Unfall verletzt und musste medizinisch versorgt werden.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zu dem flüchtigen Fahrer oder seinem Fahrzeug machen können. Hinweise nehmen das Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 4650 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (krs/rgr)

Missglücktes Rangiermanöver

Hoyerswerda. Einem polnischen Lkw-Fahrer ist am Dienstagvormittag an der Straße A im Industriegebiet Zeißig offenbar ein Rangiermanöver misslungen. Wie die Polizei informiert, stieß der Brummi auf einem Betriebsgelände gegen ein Vordach. Dieses löste sich und krachte auf einen geparkten Ford. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Der Schaden am Fiesta wurde auf etwa 6.000 Euro geschätzt, der am Lkw auf rund 200 Euro. Am Gebäude entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. (krs/rgr)

Mehr zum Thema Hoyerswerda