SZ + Hoyerswerda
Merken

Schiedsstelle hat 100-prozentige Erfolgsquote

Rainer Weidling gewährt einen Einblick in seine Tätigkeit als Friedensrichter in Lauta – um die Scheu zu nehmen, im Konfliktfall die Schiedsstelle aufzusuchen.

Von Ralf Grunert
 5 Min.
Teilen
Folgen
Die Verhandlungen an einer Schiedsstelle sind darauf angelegt, zwischen zerstrittenen Parteien zu schlichten. In Lauta klappt das bisher sehr gut.
Die Verhandlungen an einer Schiedsstelle sind darauf angelegt, zwischen zerstrittenen Parteien zu schlichten. In Lauta klappt das bisher sehr gut. © Foto: stock.adobe.com

Lauta. Drei Jahre der fünfjährigen Amtszeit des Friedensrichters der Stadt Lauta liegen hinter Rainer Weidling. Er hat 2019 die Nachfolge von Angelika Menzel angetreten, die seit 2003 in Lauta und zuvor schon seit 1993 in Laubusch die Friedensrichterin war. Dabei erhielt der Rentner bei der Wahl im Stadtrat den Vorzug unter vier Bewerbern. Rainer Weidling zur Seite steht als stellvertretender Friedensrichter Ingolf Baatz. Im Verlauf der bisherigen Amtszeit verhandelte der Friedensrichter fünf Fälle.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!