merken
Hoyerswerda

Schulsanierung geht auf die Zielgerade

Aktuell arbeiten zahlreiche Gewerke parallel an und in der neuen Laubuscher Grundschule.

Das Gros der Dachflächen des künftigen Grundschul-Komplexes am Laubuscher Markt ist bereits neu eingedeckt. Noch haben die Dachdecker allerdings einiges zu tun. Im Hintergrund zu sehen ist der Turm der benachbarten Barbarakirche.
Das Gros der Dachflächen des künftigen Grundschul-Komplexes am Laubuscher Markt ist bereits neu eingedeckt. Noch haben die Dachdecker allerdings einiges zu tun. Im Hintergrund zu sehen ist der Turm der benachbarten Barbarakirche. © Foto: Ralf Grunert

Laubusch. Dass die 10-Millionen-Euro-Marke bei den Kosten für die Sanierung der künftigen Laubuscher Grundschule überschritten wird, das hat der Lautaer Bürgermeister Frank Lehmann bereits Ende des vergangenen Jahres angekündigt. „Man kann Nachträge nicht ausschließen. Das Risiko sinkt aber mit zunehmendem Bauten-Stand“, hatte er gesagt. Passend dazu wird sich der Stadtrat in der Sitzung am 15. Februar mit weiteren Nachträgen befassen. Diese betreffen Natursteinarbeiten, Zimmererarbeiten und die Freianlagen.

Derweil sind nach der Pause über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel die Arbeiten an der Schule wieder in vollem Gange. Zahlreiche Gewerke arbeiten parallel im und am Gebäudekomplex. Zum Beispiel hatten die Trockenbauer im Januar mit der Akustikdecke des Speisehauses zu tun. In diesen Tagen soll es mit den Decken in den Klassenräumen weitergehen. Wandputzarbeiten erfolgen an wechselnden Einbauorten im gesamten Gebäude, wie der Bürgermeister zuletzt im Kreise der Stadträte informiert hat. Die Elektro-Installation ist im Gange. Und auch am Dach wird seit Tagen wieder gewerkelt.

Anzeige
2-Raum-Wohnung mit Wohlfühlgarantie
2-Raum-Wohnung mit Wohlfühlgarantie

Eigene kleine Terrasse plus große Dachterrasse, Bad mit Badewanne und toller Preis: So schön kann man in Hoyerswerda wohnen.

Im Zeitraum Mai/Juni sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen sein, damit die Schule zum Schuljahresbeginn Anfang September in Betrieb gehen kann.

Mehr zum Thema Hoyerswerda