merken
Hoyerswerda

Seit zehn Jahren bei der Jugendfeuerwehr

Was für Veit-Jarven Marko bei den Bambinis in Groß Gaglow begonnen hat, wird nun in Hoyerswerda fortgesetzt.

Für Veit-Jarven Marko (li.) war am Freitag ein besonderer Tag. Er ist 14 Jahre alt geworden, vor genau zehn Jahren einer Jugendfeuerwehr beigetreten und wurde von Siegmar Knothe (re.) von der Berufsfeuerwehr in der Jugendfeuerwehr Hoyerswerda begrüßt.
Für Veit-Jarven Marko (li.) war am Freitag ein besonderer Tag. Er ist 14 Jahre alt geworden, vor genau zehn Jahren einer Jugendfeuerwehr beigetreten und wurde von Siegmar Knothe (re.) von der Berufsfeuerwehr in der Jugendfeuerwehr Hoyerswerda begrüßt. © Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Personellen Zuwachs hat die Jugendfeuerwehr Hoyerswerda zu verzeichnen. Veit-Jarven Marko wurde am Freitag als neues Mitglied aufgenommen. Für den jungen Mann geschah das an einem besonderen Tag. Er hatte nicht nur seinen 14. Geburtstag zu feiern, sondern auch ein nicht alltägliches Jubiläum, denn zehn Jahre ist es her, dass er einer Jugendfeuerwehr beigetreten ist, den Bambinis der Feuerwehr Groß Gaglow.

Zur symbolischen Begrüßung überreichte ihm Siegmar Knothe von der Berufsfeuerwehr einen Feuerwehrhelm. Er hatte zudem zwei Mitglieder der Jugendfeuerwehr Hoyerswerda Neustadt-Kühnicht mitgebracht. Ob Veit-Jarven deren Reihen verstärken wird, wird sich zeigen. Insgesamt gibt es derzeit in Hoyerswerda vier Jugendfeuerwehren, nämlich in Dörgenhausen, Bröthen, Michalken und eben die Neustadt-Wehr, mit 67 Mitgliedern. Eine weitere Jugendfeuerwehr in der Altstadt sei im Aufbau, ließ Siegmar Knothe wissen.

Elbgalerie Riesa
Hier macht Shoppen glücklich!
Hier macht Shoppen glücklich!

"Alles bekommen. In Riesa." – dieses Motto lebt die Elbgalerie Riesa.

Familie Marko ist dieses Jahr von Berlin nach Hoyerswerda gezogen. Seit Februar besucht Veit-Jarven das Foucault-Gymnasium, auf dessen Schulhof gestern eine weitere Überraschung auf den 14-Jährigen wartete. Seine besten Freunde waren angereist, um ihm zu gratulieren – mit einem Plakat und vielen bekannten Gesichtern aus der gemeinsamen Zeit in Berlin.

Mehr zum Thema Hoyerswerda