merken
Hoyerswerda

Silvesterkonzert 2020 im Internet

Das Sinfonische Orchester lädt zu einem Hörvergnügen aus einer neuen Perspektive ein.

Im Bild zu sehen ist Christiane Vogel bei einer Online-Orchesterprobe.
Im Bild zu sehen ist Christiane Vogel bei einer Online-Orchesterprobe. © Foto: Katrin Demczenko

Von Katrin Demczenko

Hoyerswerda. Die Corona-Pandemie verändert das Leben aller Menschen, unter anderem das von hauptberuflichen Musikern und von Instrumentalisten, die in Laienorchestern spielen. Sie dürfen wegen der Abstands- und Hygieneregeln kaum noch auftreten. Um das traditionelle Silvesterkonzert in Hoyerswerda nicht ausfallen zu lassen, findet es 2020 im Internet statt, informieren das Sinfonische Orchester Hoyerswerda, seine Dirigentin Eva Meitner und der Moderator des Abends, Friedhart Vogel.

Anzeige
Frühlingsgefühle im Haus Rosengarten
Frühlingsgefühle im Haus Rosengarten

Die Diakonie Liberia sucht ab März neue Mitarbeiter (m/w/d) in den Bereichen Tagespflege und ambulanter Pflegedienst.

Vom 31. Dezember 2020 um 12 Uhr bis zum 3. Januar 2021 um 24 Uhr sind Ausschnitte des Konzertes 2017 bei Youtube zu erleben, sagt die Vorsitzende des Orchestervereins, Christiane Vogel. Die Solistinnen Samira Dietze (Violine) und Monika Stache (Sopran) treten mit dem Orchester unter der künstlerischen Leitung von Eva Meitner auf.

Langes Anstehen und Warten auf Eintrittskarten entfällt dieses Jahr, denn der Empfang der Musik findet gemütlich im Wohnzimmer über das Smart-TV, das Smartphone oder den Computer statt, informiert Christiane Vogel. Das treue und vielleicht auch neue Publikum muss nur den Link https://www.youtube.com/channel/UC4Ofq8vZKY-4WyJ6Fvz8MMQ anklicken. Es darf sich auf ein Hörvergnügen aus neuer Perspektive freuen. Das Orchester wünscht sich im Gegenzug Spenden.

Eine effektive Art des Probens

Die Musiker üben schon jetzt in Form wöchentlicher Videokonferenzen für das Abschlusskonzert der Musikfesttage 2021. Alle Instrumentalisten, wo immer sie in Deutschland wohnen, sehen und hören die Dirigentin, während diese „ihr“ Orchester nur sieht und nicht hört, erläutert die Geigerin Christiane Vogel. Die auch als Sängerin ausgebildete Eva Meitner singt die führenden Melodiestimmen der Musikstücke, spielt wichtige und technisch schwierige Stellen für bestimmte Stimmgruppen am Klavier vor und gibt dazu Erklärungen. Jeder Einzelne übt seine Stimme solistisch und zeigt der Dirigentin per Handzeichen an, wie er zurecht kommt, erklärt Christiane Vogel. Sie hält diese Art des Probens für recht effektiv, weil Fehler sofort auffallen. Auf diese Weise halte das Orchester während der Corona-Pandemie sein musikalisches Niveau und der Zusammenhalt der Musiker werde gestärkt. Schließlich hoffen doch alle, nächstes Jahr wieder in der Lausitzhalle proben und auftreten zu können.

Das ausgefallene Programm des Abschlusskonzertes der Musikfesttage 2020, das erstmals mit dem Großen Chor Hoyerswerda hatte stattfinden sollen, wird 2021 nicht aufgeführt, sagt Christiane Vogel. Die Musiker vermuten nämlich, dass sie im Mai noch nicht mit fast hundert Sängern auf der Lausitzhallenbühne stehen dürfen.

Spenden sind erbeten unter https://www.bildungsspender.de/donation.php?org_id=402977003

Mehr zum Thema Hoyerswerda