merken
Hoyerswerda

Sparkasse im WK IX öffnet nie wieder

Umstrukturierung vom Service- und Beratungsangebot

© Symbolfoto: SZ Archiv

Dresden/Hoyerswerda. Die Ostsächsische Sparkasse Dresden strukturiert ihr Service- und Beratungsangebot neu. Wie es seitens des Unternehmens heißt, bleiben unter anderem die stationären Filialen Bernsdorf, Lauta, Lohsa und Wittichenau ebenso erhalten wie die drei Hoyerswerdaer in der Schloßstraße, im Lausitz-Center und am Lipezker Platz. Komplett geschlossen, was offenbar auch die SB-Technik anbelangt, wird dauerhaft die Filiale im WK IX im ehemaligen Nahversorger Kühnichter Heide. Bis zur nächsten Filiale seien es nur 700 Meter. In der Coronakrise war diese Filiale ebenso wie 22 andere geschlossen und seitdem nicht mehr geöffnet worden. Die Sparkasse registriert durch alle Nutzeraltersgruppen hindurch eine Veränderung beim Nutzungs- und Zahlungsverhalten. Demnach habe das bargeldlose Bezahlen zugenommen. (red/US)

Anzeige
Die HOLDER-Werkzeugwelt sucht Verkäufer
Die HOLDER-Werkzeugwelt sucht Verkäufer

Werde jetzt Teil unseres Verkaufsteams und stehe für alle in unserem Fachcenter anfallenden Fragen beratend zur Seite.

Mehr zum Thema Hoyerswerda