merken
Hoyerswerda

Spatenstich für neuen Eigenheimstandort

Die Wohngebietsstraße erhält den Namen des Ehrenbürgers und Ex-Bürgermeisters von Bernsdorf – Gerhard Möhwald.

Mit dem symbolischen Spatenstich begann am Montag die Erschließung des neuen Eigenheimstandortes an der Friedrich-Engels-Straße in Bernsdorf.
Mit dem symbolischen Spatenstich begann am Montag die Erschließung des neuen Eigenheimstandortes an der Friedrich-Engels-Straße in Bernsdorf. © Foto: Gernot Menzel

Bernsdorf. Nach gut drei Jahren planerischer Vorarbeit starteten am Montag in Bernsdorf die Erschließungsarbeiten für das neue Wohngebiet an der Friedrich-Engels-Straße. Am Rande der Stadt wird reichlich Platz für Bauwillige geschaffen. 25 Parzellen mit Größen zwischen 780 und 1.000 Quadratmetern stehen zur Auswahl. Den Preis hat der Stadtrat mit 56 Euro pro Quadratmeter beschlossen. Sieben Verträge mit Bauwilligen seien bereits geschlossen, zudem gibt es neun Interessenten, hieß es Anfang dieses Monats in der gemeinsamen Ausschusssitzung der Stadträte. Beim ersten Spatenstich waren auch künftige Bewohner des Eigenheimstandortes dabei. Noch in diesem Jahr sollen die nötigen Medien in die Erde kommen, damit ebenfalls noch in diesem Jahr die ersten Arbeiten an den Bodenplatten der künftigen Eigenheime beginnen können. Die Wohngebietsstraße wird nächstes Jahr fertiggestellt.

Diese Straße bekommt auch eine eigene Bezeichnung. Die Stadträte verständigten sich in der vergangenen Woche auf den Namen Gerhard Möhwald (1920-2012). Er war von 1956 bis 1984 der Bürgermeister und hatte damit die längste Amtszeit aller bisherigen Bürgermeister von Bernsdorf, und er ist Ehrenbürger der Stadt.

Anzeige
Bauen, Wohnen, Einrichten leicht gemacht
Bauen, Wohnen, Einrichten leicht gemacht

Ein Haus einzurichten oder den Umzug in eine neue Wohnung zu organisieren, treibt so manchem Zeitgenossen die Schweißperlen auf die Stirn.

Mehr zum Thema Hoyerswerda