Hoyerswerda
Merken

Springmesser und Fahrrad eingezogen

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

 2 Min.
Teilen
Folgen
© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Am frühen Mittwochmorgen noch vor 1 Uhr hat eine Polizeistreife an der Virchowstraße einen 36-Jährigen kontrolliert. Dabei fanden sie ein Springmesser, dessen Klinge auf Knopfdruck seitlich heraussprang. Da ein solches Messer unter das Waffengesetz fällt, zogen es die Polizisten ein. Zudem hatte der Deutsche ein Fahrrad dabei, an welchem die Rahmennummer offensichtlich manipuliert worden war. Bei der Nachfrage zur Herkunft des Drahtesels verwickelte sich der 36-Jährige in Widersprüche. Damit entstand der Verdacht, dass er das Rad möglicherweise nicht rechtmäßig erworben hatte. Die Ordnungshüter nahmen das Bike daher zur Klärung ebenfalls in Verwahrung. Die Polizisten erstatteten Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die Ermittlungen zum Fahrrad führt der örtliche Kriminaldienst. (al/US)

Autofahrerin übersieht Radfahrerin

Hoyerswerda. Leicht verletzt worden ist am Dienstagmorgen gegen 7.30 Uhr eine 19-jährige Radfahrerin. Sie fuhr den Radweg an der Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße in Richtung Görlitzer Brücke entlang. An der Einmündung zum Pforzheimer Platz übersah eine aus der Gegenrichtung kommende und hier abbiegende 58-jährige Peugeot-Fahrerin offenbar die Radlerin. Es kam zum Zusammenprall, bei dem die Heranwachsende stürzte. Ein Rettungswagen brachte die junge Frau zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Dieses konnte sie jedoch kurze Zeit später wieder verlassen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 700 Euro.

Eier und Kürbisse gegen Pfarrhaus geworfen

Senftenberg. Der Polizei wurde am Dienstag angezeigt, dass Unbekannte das Pfarr- und Gemeindehaus am Kirchplatz in den Vortagen mit Eiern und Kürbissen beworfen hatten, wobei die Fassade beschädigt wurde. Der Schaden beziffert sich auf mehrere hundert Euro.

Baugelände geplündert

Klein Partwitz. Von einem Baugelände an der Platanenallee haben Unbekannte zwischen Freitag und Dienstag mehrere Metallwinkel und Klebebänder gestohlen. Der Schaden durch den Diebstahl betrug rund 2.500 Euro. Die Kripo ermittelt. (red/US)