Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hoyerswerda
Merken

Symphonie der Pflanzen auf dem Kasperhof

Am kommenden Samstag sind in Zeißig zwei ungewöhnliche Kurzkonzerte zu erleben.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
© Archivfoto: Norbert Binder

Zeißig. Am kommenden Samstag, dem 13. Mai, lädt der Erlebnishof Kasper in Zeißig zu einem außergewöhnlichen Event ein: Pflanzenmusik! Norbert Binder wird seine berufliche Expertise im Bereich Klang- & Lichtinstallationen einbringen und zeigen, wie Pflanzen zusammen musizieren.

Die Veranstaltung dauert von 13 bis 19 Uhr. Jeweils um 17 und 19 Uhr wird es ein Kurzkonzert geben, bei dem Norbert Binder mit den Pflanzen zusammen spielt. Der Anlass ist der bevorstehende Muttertag, an dem Blumen ja traditionell eine wichtige Rolle spielen. Das Café des Erlebnishofs wird an diesem Tag geöffnet sein.

Aber wie ist es überhaupt möglich, dass Pflanzen Musik produzieren? Norbert Binder erklärt: „Das System funktioniert durch Messung geringfügiger Variationen in der elektrischen Leitfähigkeit einer Pflanze. Diese Information wird in Tonhöhe übersetzt und so entsteht Musik. Je nach Gesundheit und Beschaffung der Pflanze ist diese ruhiger oder lebhafter.“ Wie Norbert Binder erzählt, seien „Entspannungsräume mit sphärischer Musik und ruhigem Licht sind in Kalifornien ein ganz heißer Trend“. Er kann sich das auch gut als Attraktion in der hiesigen Gegend vorstellen. Gerade Touristen kommen ja ins Seenland, um sich zu Entspannen. Vielleicht finden sich ja auf diesem Weg Investoren?

Überhaupt sieht Binder viele Verwendungsmöglichkeiten für diese Technologie. Bei Yoga oder Physiotherapie könnte so etwas Verwendung finden. Ein anderes Thema wären Botanische Gärten, Klostergärten oder auch Tropenhäuser in Zoos. Und zuletzt könnte bei Schul- und sogar Kindergartenkindern Interesse für Biologie oder Physik geweckt werden. Selbst für Museen könnte dieses Projekt interessant sein.

Norbert Binder wird am 13. Mai mehrere Pflanzen zusammen musizieren lassen, wobei er die individuelle Musik jeder Pflanze aufeinander abstimmen wird. Das Ergebnis soll ruhig, sphärisch und entspannend sein. Alle Interessierten sind eingeladen, ihre eigenen Topfpflanzen mitzubringen und auf dem Erlebnishof Kasper den Klängen der Pflanzenmusik zu lauschen.

Wer möchte, kann sogar einen Liegestuhl mitbringen und sich entspannt zurücklehnen. Bei schlechtem Wetter findet die Symphonie der Pflanzen in der Eventscheune des Erlebnishofes statt. (pm/rgr)