merken
Hoyerswerda

Täter gestellt und Diebesgut gefunden

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Dumm gelaufen ist am Donnerstag der Versuch eines Mannes, Diebesgut zu verkaufen. Der 22-jährige Deutsche hatte über eine Internetplattform ein E-Bike angeboten und mit einem potentiellen Interessenten die Übergabe für Donnerstagnachmittag vereinbart. Dieses Angebot im Internet hatte jedoch auch der rechtmäßige Eigentümer des Elektrorades entdeckt und deshalb die Polizei informiert. Mehrere Beamte begaben sich zum Übergabeort und trafen dort prompt den „Verkäufer“ mit dem blauen E-Bike der Marke Cone eStreet 1.0 an. Es war neben einem weiteren Pedelec erst am Wochenende aus einem Keller an der Schulstraße gestohlen worden. Der junge Mann versuchte zwar, zu entkommen, die Beamten konnten ihn jedoch an der Flucht hindern. Ein Staatsanwalt ordnete die Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen an. Dabei entdeckten die Polizisten neben dem zweiten gestohlenen E-Bike weiteres Diebesgut. Unter anderem stellten sie Angelzubehör, Messer, Schlüssel und Werkzeuge sicher. Sie werden zeitnah an die rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben.

Diebstahl aus Umzugstransporter vereitelt

Anzeige
Das Corona-Zertifikat zur Freiheit
Das Corona-Zertifikat zur Freiheit

2G wird immer wichtiger. Was machen Genesene, die nur eine Impfung benötigen, Apps aber zwei Impfungen verlangen? Die City-Apotheken Dresden haben die Lösung.

Hoyerswerda. Ein Zeuge hat am Donnerstagnachmittag den Versuch eines Mannes vereitelt, Gegenstände aus einem Umzugstransporter zu stehlen. Der stand offen vor einem Haus an der Straße Am Elsterstrand und sollte beladen werden. So zog er die Aufmerksamkeit eines 28-Jährigen auf sich. Ein Bürger beobachtete, wie der Mann das Fahrzeug durchwühlte. Zwei Streifenwagen erschienen vor Ort und die Polizisten verhinderten, dass sich der Deutsche aus dem beladenen Transporter bediente. Eine Anzeige wegen des versuchten Diebstahls erstatteten sie dennoch. (al/US)

Mit BMW gegen Baum

Spreetal. Auf der Straße Spreewitz-Neustadt kam am Freitag um 18.12 Uhr ein 19-Jähriger mit seinem BMW, vermutlich auf Grund überhöhter Geschwindigkeit, nach links von der Fahrbahn ab und fuhr frontal gegen einen Baum. Der Fahrer und seine Beifahrerin (17) wurden leicht verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht. Am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 12.000 Euro. Der Schaden am Baum wird mit circa 1.000 Euro beziffert. (cofr/red/JJ)

Mehr zum Thema Hoyerswerda